Upgrade für Telefonie-App

Satellite Plus verfügbar: In 51 Länder ohne Zeitlimit telefonieren

Für die kostenlose Telefonie-App satellite lässt sich bei Bedarf nun das kostenpflichtige Upgrade satellite Plus buchen. Wie bislang kann weltweit in 51 Länder telefoniert werden, die Beschränkung auf 100 Freiminuten entfällt jedoch.

satellite App© sipgate GmbH

Düsseldorf – Im Februar hatte der Düsseldorfer VoIP-Anbieter sipgate (www.sipgate.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) die kostenlose Telefonie-App satellite gestartet, die eine weltweite Nutzung einer Handynummer unabhängig vom Netzbetreiber ermöglicht. Als Anbieter fungiert satellite, ein Inhouse-Startup von sipgate. Am Mittwoch kündigte das Unternehmen nun mit satellite Plus das erste große Update für die App an.

Upgrade auf satellite Plus für 4,99 Euro pro 30 Tage

Die kostenlose Basisversion von satellite erlaubt die Nutzung von 100 Freiminuten zum Telefonieren in 51 Länder weltweit, darunter etwa neben den EU-Staaten auch Länder wie die USA, China, Kanada und Australien. Das nun verfügbare Upgrade satellite Plus gibt es bei Bedarf per In-App-Kauf für 4,99 Euro pro 30 Tage. Mit satellite Plus soll sich nahezu unbegrenzte Zeit telefonieren lassen. Es gilt jedoch eine Fair-Use-Regelung. Satellite Plus lässt sich nach Unternehmensangaben jederzeit kündigen. In diesem Fall werde die kostenlose Basisversion aktiviert.

Add-ons für Nutzer von satellite Plus geplant

Nutzer des Upgrades sollen außerdem regelmäßig Add-ons zu den Basisfunktionen erhalten. Geplant sei konkret beispielsweise eine Konferenzfunktion und die Nutzung mehrerer Rufnummern. Satellite bleibt in der Basisversion weiterhin kostenlos nutzbar. "Andere Freemium-Anbieter beschränken essentielle Funktionen in der Free-Version so stark, dass Nutzer in die Premium-Version gedrängt werden. Das wird es bei satellite nicht geben", so Product Owner Marcel Mellor von satellite. Features wie der Empfang von Verifizierung-SMS und die Portierung vorhandener Rufnummern sollen daher auch künftig in der Basisversion enthalten sein. Noch ist die Mitnahme einer bestehenden Rufnummer von einem anderen Anbieter zu satellite jedoch nicht möglich.

satellite bislang nur als iOS-Version erhältlich

Satellite setzt auf internetbasierte Mobiltelefonie. Zum Telefonieren über die satellite-App ist eine mobile Datenverbindung oder WLAN erforderlich. Dabei ist die Nutzung unabhängig davon, in welchen Land sich der Nutzer gerade aufhält. Die satellite-App ist aktuell nur für iOS verfügbar, eine Android-Version ist in Arbeit und soll bald erscheinen.

Günstige Handytarife finden
Weiterführende Links
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top