Keine Steckdose nötig

Samsung stellt solarbetriebenes Handy vor

Der südkoreanische Handybauer Samsung bringt ein solarbetriebenes Handy auf den Markt. Das Gerät "Blue Earth" muss nicht mehr an die Steckdose gehängt werden, es lasse sich mit Hilfe von natürlichem oder künstlichem Licht aufladen, wie Samsung auf der Mobilfunkmesse in Barcelona mitteilte.

Hochspannungsmasten© Günter Menzl / Fotolia.com

Barcelona (AFP/sm) - Nach einer bis eineinhalb Stunden im Licht könne der Nutzer eine halbe Stunde lang telefonieren. Um den Akku komplett aufzuladen, müsse das Handy 14 Stunden lang einer Lichtquelle ausgesetzt sein, dann reiche die Energie für vier Stunden Gespräche.

Das Blue Earth lässt sich demnach aber auch ganz normal an der Steckdose aufladen. In Europa soll es ab Sommer zu kaufen sein. Auch Samsung-Konkurrent LG Electronics kündigte ein umweltfreundliches Handy an, nannte aber keinen konkreten Zeitpunkt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Handytarife

    Auslandstelefonate in der EU ab Mai 2019 günstiger

    Die Roaming-Gebühren für Anrufe oder SMS in Ländern der EU wurden schon 2017 abgeschafft. Wer aber beispielsweise aus Deutschland in Spanien anrufen will, muss aber teilweise immer noch hohe Gebühren zahlen. Ab Mai 2019 wird damit Schluss sein.

  • Samsung Galaxy S3 mini

    Preis-Leistungs-Tipp: Galaxy S3 mini

    Das Galaxy S3 mini von Samsung ist der Preis-Leistungs-Tipp von Stiftung Warentest. Die Tester haben knapp 60 Smartphones, die im vergangenen Jahr getestet worden sind, daraufhin gecheckt, ob sie ihr Geld wert sind.

  • Telefonieren

    Samsung bringt solarbetriebenes Handy auf den Markt

    Ein Handy mit Solarzellen auf der Rückseite: Das Samsung Blue Earth soll im Herbst oder Winter in die Läden kommen. Zudem wollen die Koreaner in diesem Jahr ein Android-Handy vorstellen.

  • IPTV

    CES: Kabellos den Akku laden, Notebook mit Doppel-Display

    Im Gegensatz zu manch anderen Messen findet sich auf der CES in Las Vegas viel alltagstaugliche Technik, die den Weg in so manches Wohnzimmer finden könnte. Wir berichten über weitere spannende Neuheiten!

  • DSL-Geschwindigkeit

    Ab Donnerstag: Aldi verkauft 369-Euro-Notebook (Upd.)

    In den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd steht ab morgen wieder ein günstiges Notebook von Medion in den Regalen. Für 369 Euro bekommt man ein gut ausgestattetes Gerät mit 160 GB Festplatte und Bluetooth. Bei Aldi Süd kann man außerdem ein Multimedia-Handy von Samsung für knapp 90 Euro erstehen.

Top