Roland Berger und Viag Interkom stiften Lehrstuhl

27.07.2000, 16:09 Uhr
Internetzugang© by-studio / Fotolia.com
Die Beratungsgesellschaft Roland Berger & Partner und das TK-Unternehmen Viag Interkom stiften einen Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf Internet basierte Geschäftssysteme an der TU München. Die Stiftung ist auf fünf Jahre angelegt, der Lehrstuhl soll aber auch darüber hinaus weitergeführt werden. Roland Berger & Partner und Viag Interkom werden insgesamt vier Millionen Mark als Anschubfinanzierung stiften. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute in der TU München unterzeichnet.

Der Lehrstuhl soll in den neuen Studiengang Wirtschaftsinformatik eingebunden sein, der erstmals zum Wintersemester 2001/2002 in München angeboten wird. Neben der wissenschaftlichen Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik können die Studenten dort insbesondere Studieninhalte aus den Bereichen E-Business und Internet lernen, wie zum Beispiel Electronic-Commerce. Zudem soll der neue Lehrstuhl auch die Verbindung zwischen der Fakultät für Informatik und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften herstellen, die sich derzeit an der TU München im Aufbau befindet.

Mit der Stiftung für den neuen Lehrstuhl ergreifen Roland Berger & Partner und VIAG Interkom eine gemeinsame Initiative gegen den Mangel an IT-Fachkräften. Den Expertenmangel in diesem Bereich zu beseitigen sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, sagte Roland Berger. Auch die Wirtschaft müsse hierzu einen Beitrag leisten und darf die Bildungspolitik nicht alleine lassen. Mit dieser Stiftung wolle man ein Zeichen setzen, so Berger abschließend.

Top