Tarife

REWAG passt Preise an

Ökosteuer und steigende Einkaufspreise lassen die Regensburger REWAG mit der Euro-Einführung die Preise anpassen - Strom wird teurer.

02.01.2002, 15:33 Uhr
Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com

Mit der Einführung des Euro erhöht die Regensburger REWAG ihre Strompreise je Kilowattstunde in den Tarifen "REWARIOsolo" und "REWARIOsuper". Der Grundpreis im "REWARIOsuper"-Tarif sinkt hingegen geringfügig von ehedem zwölf Mark auf jetzt sechs Euro (11,73 Mark) monatlich.

"Allein die Ökosteuer wird ab 1. Januar um rund 0,25 Cent höher", so Vorstandsvorsitzender Norbert Breidenbach. Ein Grund für die Preisanpassung seien steigende Einkaufpreise - bei den Kraftwerksbetreibern zeichneten sich wieder Preissteigerungen ab. Außerdem müsse man zusätzliche Belastungen aus den neuen Gesetzen zur Erhaltung und Subventionierung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-Gesetz) sowie zur Förderung regenerativer Energieerzeugung, dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz (EEG), umlegen.

"Mit unseren neuen Strompreisen stehen wir weiterhin am Markt sehr gut da", betonte der REWAG-Chef, "nach wie vor sind wir günstiger als andere Versorger in der Region."

Die aktuellen Euro-Tarife der REWAG finden Sie bereits in unserer Liste der Stromanbieter respektive im Tarifrechner.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreise

    Strompreise: im Osten günstiger - im Westen teurer

    Die Strompreise sind in den letzten zwölf Monaten im Osten gesunken und im Westen gestiegen, zeigt der Verbraucherpreisindex von Verivox. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten zahlen die Deutschen in den neuen Bundesländern demnach den kleineren Preis.

  • Strompreise

    Verivox: Viele Strompreiserhöhungen erfolgen im Frühjahr

    Strompreiserhöhungen kündigen viele Stromanbieter auch erst im Frühjahr an, erklären die Experten von Verivox. Kunden können dann aber von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Über 80 Grundversorger haben jetzt eine Preiserhöhung angekündigt.

  • Energieversorung

    2002: Stromrechnung steigt weiter

    Durch die Erhöhung der Ökosteuer und die zusätzlichen Belastungen durch EEG- und KWKG-Abgaben steigen die Stromrechnungen in Deutschland in 2002 um etwa sechs Prozent.

  • Strompreise

    NaturEnergie AG informiert: Wie funktioniert der Wechsel?

    Der Jahreswechsel bietet sich an, auch den Stromanbieter zu wechseln. Wer etwas für die Umwelt tun will, beauftragt beispielsweise die NaturEnergie AG mit der Stromlieferung. Diese hat jetzt einen Leitfaden dazu veröffentlicht.

  • Energieversorung

    Gütesiegel "ok-Power" für Strom der NaturEnergie AG

    Die Qualität des Stromprodukts NaturEnergie Gold ist jetzt auch vom Verein EnergieVision mit dem "ok-Power"-Label bestätigt worden. Der Ökostromanbieter aus Grenzach-Wyhlen hat in diesem Jahr die Förderung von vier neuen Solaranlagen ermöglicht.

Top