Zum Februar

Relaunch bei Base mit neuen Handytarifen

Der Mobilfunkprovider Base strukturiert seine Tarife neu, die alten werden dabei durch neue mit Flatrates und monatlichem Grundpreis ersetzt. Die Flatrates sind zwar insgesamt günstiger als vorher, allerdings gibt es aber keine kostenlosen Grundleistungen mehr.

23.01.2012, 14:13 Uhr
Handytarife© Cheyenne / Fotolia.com

Potsdam (red) – Der E-Plus-Mobilfunker Base (www.base.de) startet mit einem überarbeiteten Mein-Base-Tarif in den Februar. Dieser neue Tarif "Mein Base plus" umfasst alle Mobilfunkgespräche ins eigene Netz sowie SMS in alle Netze zum Pauschalpreis von monatlich zehn Euro. Base senkt auf diese Weise den bisherigen Gesamtpreis beider Optionen um die Hälfte.

Viele Optionen sind nun günstiger

Zu den Optionen des Tarifs gehört eine "Fremdnetz Flat" in ein weiteres deutsches Mobilfunknetz nach Wahl für monatlich zehn Euro. Zudem werden die Allnet Flats neu gestaffelt: Die Allnet Flat 50 verdoppelt sich zur Allnet Flat 100 mit 100 Minuten monatlich für Gespräche in alle Netze – bei einem gleich bleibenden Preis von fünf Euro pro Monat. Die Allnet Flat 300 ersetzt zukünftig die Allnet Flat 200, kostet mit 15 Euro pro Monat aber fünf Euro weniger als ihre Vorgängerin. Zudem bietet Mein Base plus ab Februar für den bisherigen Preis der Allnet Flat 500 von 30 Euro monatlich bereits die Allnet Flat für unbegrenzte deutschlandweite Gespräche ins Festnetz und alle Mobilfunknetze.

Es gibt keine Anschlussgebühr. Unverändert bleiben auch die Optionen "Festnetz Flat" und "Auslands-Flat 400", die Festnetznummer fürs Handy sowie die Datenoptionen. Auch das Angebot von Smartphones mit der Base Datenflatrate im Paket wird in Kombination mit dem neuen Mein Base plus ebenso fortgesetzt wie der ADAC-Tarif für Mitglieder des Automobil-Clubs.

Telefonieren mit Zuhause-Zone

Zusätzlich führt Base zum Februar einen speziellen Tarif fürs Telefonieren in den eigenen vier Wänden ein. "Mein Base zuhause" ist die Mobilfunk-Alternative zum Festnetz. Im monatlichen Grundpreis von zehn Euro sind eine Sprachflatrate ins deutsche Festnetz sowie eine Festnetznummer bereits enthalten. Die Optionen Allnet Flat 100, Auslands-Flat 400 oder die Internet Flat XL kann man monatlich dazubuchen, abwählen oder wechseln.

Für das mobile Surfen mit Tablet-PCs und Laptops startet der Anbieter den Tarif "Mein Base internet". In diesem Tarif stehen dann keine Optionen für Telefonie oder SMS, sondern nur für mobiles Internet zur Verfügung.

Kein Tarif mit Gratis-Einheiten mehr

Im Gegenzug wird der bisherige Tarif "Mein Base" aus der Vermarktung genommen. Dieser bot monatlich ohne Grundgebühr 30 Freiminuten und 30 Frei-SMS in das E-Plus-Netz. Ab Februar gibt es bei Base also nur noch Tarife mit monatlicher Grundgebühr im Angebot. Allerdings werden im neuen Handytarif dafür viele Optionen günstiger.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Vodafone Prepaid Smartphone

    GigaKombi Unlimited: Vodafone bringt neue Red-Tarife und Vorteile

    Wer ab dem 3. November ausgewählte neue Red-Mobilfunktarife mit einem Festnetztarif kombiniert, erhält unlimitiertes Datenvolumen zum mobilen Surfen. Aber auch ohne GigaKombi gibt es bei den neuen Red-Tarifen mehr Highspeed-Datenvolumen.

  • O2 HomeSpot

    O2 startet am 3. November neue Festnetztarife

    O2 wird mehrere der neuen "O2 my Home"-Tarife gleich über mehrere Zugangstechnologien anbieten. So ist je nach Verfügbarkeit vor Ort Internet per DSL, VDSL, Kabel, Glasfaser oder Mobilfunk buchbar.

  • Handy Tarife

    Neue Mobilfunktarife mit Flatrates bei Base

    Der Mobilfunkprovider Base strukturiert seine Tarife neu, die alten werden dabei durch neue mit Flatrates und monatlichem Grundpreis ersetzt. Die Flatrates sind zwar insgesamt günstiger als vorher, allerdings gibt es aber keine kostenlosen Grundleistungen mehr.

  • Handyrechnung

    Samsungs Android-Handy Galaxy W bei Aldi

    Für kurze Zeit gibt es bei Aldi ein Smartphone von Samsung zu erstehen. Die Ausstattung des Galaxy W lässt kaum Wünsche offen: Ein flotter Prozessor, schnelles Internet per WLAN und HSPA+, dazu ein hochauflösendes Display und vieles mehr.

  • Handy Tarife

    Bei o2 wird sich im Januar einiges ändern

    Der Schwerpunkt liegt künftig eindeutig beim mobilen Internet, und die DSL-Marke Alice wird es nur noch als Tarifnamen geben - das sind nur zwei der Neuerungen, die o2 angekündigt hat. Wichtig: Der Tarif mit Kostenairbag wird aus der Vermarktung verschwinden.

Top