Bundesländer-Ranking

Regionale Unterschiede: Schwaben nehmen selten Kredite auf

Welche regionalen Unterscheide gibt es bei der Kreditaufnahme? Wo werden am häufigsten Kredite beantragt? Wo werden besonders hohe Summen aufgenommen? Für den neuen Verivox Kreditatlas ist das Portal diesen Fragen nachgegangen.

Kredit© Tobif82 / Fotolia.com

Heidelberg – In keinem Bundesland sind die Menschen bei der Kreditaufnahme so zurückhaltend wie in Sachsen. Das ist ein Ergebnis aus dem Kreditatlas 2018 von Verivox. Im mitteldeutschen Freistaat werden nicht nur am seltensten Kredite beantragt, auch die durchschnittlichen Summen sind am niedrigsten.

Im Süden der Republik sind die Darlehenssummen im Schnitt rund 2.000 Euro höher. Damit stehen Baden-Württemberg (14.891 Euro) und Bayern (14.836 Euro) an der Spitze des Bundesländer-Rankings.

Überdurchschnittlich hohe Summen werden auch in Hessen (14.769 Euro), Hamburg (14.503 Euro) und Nordrhein-Westfalen (14.286 Euro) angefragt. Am niedrigsten ist der durchschnittliche Kreditbetrag in Sachsen (12.877 Euro). Nur im Saarland (12.961 Euro) und in Berlin (12.976 Euro) wollen sich Kreditnehmer im Schnitt ebenfalls weniger als 13.000 Euro leihen.

Saarländer beantragen am häufigsten Kredite

Auch wenn sie im Schnitt die höchsten Summen beantragen, werden die sprichwörtlich sparsamen Schwaben aus Baden-Württemberg in einer anderen Statistik ihrem Ruf gerecht: Sie beantragen besonders selten Kredite.

Für den Kreditatlas 2018 wurde die Anzahl der Kreditanfragen ins Verhältnis zur Einwohnerzahl gesetzt und dann ein Index gebildet. Der Bundesdurchschnitt entspricht dem Indexwert 100. Noch seltener als in Baden-Württemberg (Indexwert 93) fragen nur die Bayern (86) und die zurückhaltenden Sachsen (82) Kredite an.

Gemessen an der Einwohnerzahl wollen sich die Verbraucher im Saarland (116), in Rheinland-Pfalz (115) sowie in Niedersachsen (114) und Brandenburg (111) besonders häufig Geld leihen.

22 Prozent höhere Kreditsummen als im Vorjahr

Mit 14.050 Euro ist die durchschnittlich angefragte Kreditsumme im Kreditatlas 2018 22 Prozent höher als im Vorjahr. "Dank der positiven Einkommensentwicklung in vielen Branchen konnten sich zahlreiche Kreditnehmer höhere Darlehenssummen leisten", sagt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH.

Hinzu kam die äußerst günstige Zinsentwicklung. Von September 2017 bis August 2018 waren die durchschnittlichen Kreditzinsen stets niedriger als im jeweiligen Vorjahresmonat. "Kreditnehmer sind die großen Gewinner der anhaltenden Niedrigzinsphase", sagt Oliver Maier. "Dank der günstigen Konditionen lassen sich auch größere Konsumwünsche sehr günstig über einen Kredit finanzieren."

Methodik

Für die Auswertung wurden alle Kredite untersucht, die von September 2017 bis August 2018 über Verivox beantragt wurden.

Weiterführende Links
Top