Rückwirkend

Regionale Carrier Ewe Tel und Teleos fusionieren

Mit Teleos wurde ein weiterer kleiner regionaler Carrier unter das Ewe-Tel-Dach geholt. Insgesamt zählt Ewe Tel dann 419.000 Kunden in Norddeutschland. Zu Ewe Tel gehören bereits die Bremer Marken nordcom und Brekom.

Telefonanschluss© Feng Yu / Fotolia.com

Die Ewe Tel GmbH und die Teleos GmbH & Co. KG wachsen zu einem Unternehmen zusammen. Rückwirkend zum 1. Januar 2008 werden die beiden regionalen TK-Unternehmen zusammengeführt und firmieren als Ewe Tel GmbH. Teleos wird aber als Marke fortgeführt. Produkte, Preise und Ansprechpartner bei Teleos sollen für die Kunden wie gewohnt bestehen bleiben.

Bündelung unter einem Dach

Der Unternehmenszusammenführung voraus ging der Erwerb der restlichen 49 Prozent der Anteile an Teleos von der E.ON Westfalen Weser AG durch die Ewe Aktiengesellschaft. Außerdem überträgt die Ewe AG Ende August ihre 100-Prozent-Beteiligungen an der Bremer Kommunikationstechnik GmbH (Brekom) und an der BCC Business Communication Company GmbH aus Braunschweig der Ewe Tel GmbH. Im Rahmen der Veränderung soll auch Eggenet als Marke von Teleos in Paderborn als direkte Marke von Ewe Tel neu positioniert werden.

Standortgarantien

Das bestehende Geschäft von Teleos soll ausgebaut werden. Die Präsenz vor Ort sei wichtig, so Ewe-Tel-Geschäftsführer Hans-Joachim Iken. Die Standorte Herford und Paderborn sowie die Anzahl der Beschäftigten sollen bestehen bleiben. Durch den Zusammenschluss wächst die Anzahl der Mitarbeiter insgesamt auf rund 1200. Das Unternehmen zählt jetzt rund 419.000 Kunden, darunter sind zirka 54.000 Teleos-Kunden. Eine weitere Marke von Ewe Tel ist nordcom in Bremen.

Top