Preissteigerungen

Ramsauer verteidigt höhere Bahn-Ticketpreise

Der Verkehrsminister hält die seit diesem Wochenende geltenden höheren Preise für Tickets der Deutschen Bahn für gerechtfertigt.

öffentlicher Nahverkehr© Henlisatho / Fotolia.com

Der Verkehrsminister hält die seit diesem Wochenende geltenden höheren Preise für Tickets der Deutschen Bahn für gerechtfertigt. Die Bahn habe zum Winter hin vorgesorgt und beispielsweise Weichenheizungen und Enteisungsanlagen nachgerüstet.

Die Vorsorgemaßnahmen rechtfertigten die höheren Preise

Wegen der zusätzlichen Maßnahmen, die auch die Einstellung neuen Personals zum Schneeräumen beinhalteten, seien die höheren Bahn-Ticketpreise, die zum Fahrplanwechsel am Sonntag in Kraft traten, gerechtfertigt. Im Schnitt wurden die Preise um 2,8 Prozent angehoben. Die Preiserhöhungen betreffen sowohl den Fern- als auch den Regionalverkehr. Zudem gehe er davon aus, so der Minister weiter, dass aufgrund der getätigten Vorsorge keine chaotischen Verhältnisse in den Wintermonaten zu erwarten seien.

Die Natur sei nicht komplett zu kontrollieren

Allerdings rief Ramsauer gegenüber der Zeitschrift "Super Illu" auch zu mehr "Demut vor der Natur" auf. Wenn das Wetter verrückt spielt, wenn es einen wirklich harten Winter gibt, sei man im Zweifelsfall trotz aller Vorsorge machtlos. Gleiches gelte für überfüllte Züge an und vor den Feiertagen: Obwohl die Bahn mehr Personal eingestellt habe, ließen sich manche Engpässe einfach nicht vermeiden. Da sei das Verständnis der Fahrgäste gefragt, so Ramsauer - auch im Hinblick auf die Energiewende. Diese bekäme man nicht zum Nulltarif.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Öffentlicher Nahverkehr

    Verband: Ticketpreise für Bus und Bahn steigen

    Das Bus- und Bahnfahren soll demnächst in vielen Orten wieder teurer werden. Dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen zufolge steigen die Preise im Schnitt um 1,5 bis 2,0 Prozent. So sollen unter anderem Personal- und Energiekosten ausgeglichen werden, sagt der Präsident des Verbands, Jürgen Fenske.

  • Holzpellets

    Holzpellets werden allmählich teurer

    Im September sind die Preise für Holzpellets leicht angestiegen. Im Winter werden die Pellets in der Regel noch teurer. Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e. V. empfiehlt deshalb, noch vor der Preiserhöhung den Bestand im Pelletlager zu kontrollieren.

  • Busfahrt

    Nahverkehr erhöht Preise deutschlandweit

    Aus einigen Regionen war bereits berichtet worden, dass die Ticketpreise zum kommenden Jahr anziehen werden.

  • Busfahrt

    Steigende Energiekosten bringen den Nahverkehr in die Bredouille

    Die steigenden Preise für Strom, Gas und Sprit werden für Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs immer problematischer.

  • Strompreis

    18 Prozent höhere Strompreise in Hilden

    Zahlreiche Stromversorger haben bereits Preiserhöhungen fürs kommende Jahr angekündigt, doch die Stadtwerke Hilden dürften sich in die Spitzengruppe einordnen.

Top