QXL.de versteigert Strom im Internet - Ein Jahr Strom ab 49 Mark - Kooperation mit der Bayernwerk AG

Energieversorung© Gina Sanders / Fotolia.com
QXL.de setzt den Online-Auktionsmarkt unter Strom: Erstmals wird in Deutschland Strom im Internet versteigert. QXL.de, das deutsche Tochterunternehmen des paneuropäischen Online-Auktionshauses QXL.com plc, erteilt ab dem 26. Oktober 1999 den Zuschlag für ein ganzes Jahr Strom frei Haus. Die Auktion beginnt bereits ab 49 Mark.



"Wir können mit Strom ein vollkommen neues Produkt auf der deutschen Auktionsbühne präsentieren. Gerade vor dem Hintergrund der derzeit massiv aufbrechenden Strommärkte sehen wir eine sehr hohe Attraktivität eines solchen Angebotes bei QXL.de", freut sich Matthias Schmidt-Pfitzner, Geschäftsführer der QXL GmbH. "Mit diesem Angebot beweist QXL.de erneut seine Vorreiterrolle in der europäischen Auktionsszene. Wir haben mit der Bayernwerk AG einen ebenso innovativen wie flexiblen Partner gefunden", so Schmidt-Pfitzner weiter.



Der Gewinner der Stromauktion bekommt ein Jahr lang "Aquapower", den umweltfreundlichen Strom aus Wasserkraft der Bayernwerk AG zum ersteigerten Preis direkt nach Hause geliefert. Zwölf Monate Qualitäts-Power aus der Steckdose ist eines der außergewöhnlichen Angebote mit denen die europäische Online Auktion QXL.de seine Offensive in Deutschland unter www.qxl.de startet.



Auf der QXL.de-Website können Käufer 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche Produkte und Dienstleistungen in den größten E-Commerce-Märkten Westeuropas ersteigern, die dort von QXL.de, einem Händler oder anderen Mitgliedern im Auktionsformat angeboten werden. QXL.de bietet allen die Möglichkeit, Gebote zu Artikeln aus verschiedenen Ländern Westeuropas abzugeben. Die Artikel werden dann durch QXL.de, durch Handelsbetriebe und Mitglieder von QXL.de im Rahmen eines Auktionsgeschäfts verkauft.


(ots)

Das könnte Sie auch interessieren
  • Smart Home

    Smarte Heizung: Maximal 15 Prozent nutzen Online-Funktionen

    Neue Heizungen sind grundsätzlich internetfähig, sagt Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer vom Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie. Bisher sollen aber nur wenige Besitzer auf smarte Funktionen zurückgreifen.

  • Hochspannungsleitung

    EVO bietet nun Notfallpaket und Öko-Strom an

    Der Offenbacher Energieversorger bietet seinen Kunden im Basis-Tarif nun ein Notfallpaket an: Bei Stromausfall untersucht ein Elektriker den Schaden, Hausinstallationsfehler sind bis 250 Euro versichert. Außerdem gibt es nun auch einen Ökostrom-Tarif, dessen Strom hauptsächlich aus Wasserkraft erzeugt wird.

Top