Preissteigerungen

Preisniveau bei Discountern steigt an

Einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zufolge haben die großen hiesigen Discounter ihre Preise in jüngster Zeit stärker angehoben als die klassischen Supermärkte.

Lebensmittel© Eisenhans / Fotolia.com

Einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zufolge haben die großen hiesigen Discounter ihre Preise in jüngster Zeit stärker angehoben als die klassischen Supermärkte. Für die auseinanderklaffenden Zahlen dürfte es vor allem zwei Gründe geben.

Deutliche Teuerung im August

Laut der GfK-Marktstudie haben Kunden der deutschen Discounter wie Aldi, Lidl und Co. im August 2013 vier Prozent mehr für ihren Einkauf gezahlt als noch im Juli. Bei anderen Supermärkten seien die Preise im gleichen Zeitraum jedoch nur um 1,6 Prozent gestiegen. Darüber berichtet die Bild-Zeitung in ihrer Online-Ausgabe. Die Marktforscher der GfK sehen einen der Hauptgründe des Preisanstiegs darin, dass sich die Discounter größere Rabattschlachten derzeit weder leisten können noch wollen - etwa wegen ihrer Expansionspläne im Ausland. Aldi erzielte etwa im vergangenen Jahr in Großbritannien Wachstumsraten, von denen Händler in Deutschland nur träumen können (41 Prozent). Zudem seien viele inländische Filialen der Discount-Branchenriesen dringend renovierungsbedürftig. Auch deshalb freut man sich über mehr Geld in der Kasse.

Klassische Märkte ziehen wieder mehr Kunden an

Ein weiterer Grund für die höheren Preise bei den Discountern liegt nach Angaben der GfK im veränderten Warenangebot. So findet man bei Aldi, Lidl und Co. häufiger als früher Markenware in den Regalen; auch regionale Waren sowie Bioprodukte, die ebenfalls einen Tick teurer sind als Massenware, gibt es vermehrt zu kaufen.

Im August dieses Jahres haben die klassischen Supermärkte übrigens erstmals seit langer Zeit wieder mehr Umsatz gemacht als die Discounter. Ob diese "Renaissance" der Supermärkte im Zusammenhang mit den Preissteigerungen steht, diese den Kunden also schon aufgefallen sind, ist nicht belegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Top