Streaming

Preiserhöhung bei Netflix auch für Bestandskunden

Bei zwei der drei Streamingpakete von Netflix gelten seit 5. Oktober neue Preise. Aber nicht nur Neukunden zahlen mehr, auch für Bestandskunden wird es teurer. Das Premiumpaket kostet jetzt 13,99 Euro pro Monat.

Netflix© Netflix

Der Videostreamingdienst Netflix hatte im Sommer unter anderem in Deutschland höhere Preise getestet. Nun hat das US-Unternehmen tatsächlich an der Preisschraube gedreht. Für Neukunden ist das Standardpaket jetzt für 10,99 Euro statt bislang 9,99 Euro pro Monat erhältlich. Das Premiumpaket schlägt nun mit 13,99 Euro pro Monat statt bislang 11,99 Euro monatlich zu Buche. Netflix hat die seit 5. Oktober geltende Preiserhöhung gegenüber "Caschys Blog" bestätigt.

Preiserhöhung auch für Bestandskunden

Demnach sollen künftig auch Bestandskunden von der Preiserhöhung betroffen sein. Netflix werde Bestandskunden per E-Mail informieren. Bestandskunden, die ihr Abo aktuell online etwa vom Standard- auf das Premiumpaket ändern möchten, sehen bereits den höheren Preis von 13,99 Euro. Unverändert bleibt lediglich das Basis-Paket, für das Netflix weiterhin 7,99 Euro pro Monat berechnet.

Das Standardpaket erlaubt mit zwei Geräten gleichzeitig den Zugriff auf Netflix-Inhalte in HD-Bildqualität. Wer sich für das Premiumpaket entscheidet kann bis zu vier Geräte gleichzeitig nutzen und Inhalte in Ultra HD und HD streamen. Das Basispaket dagegen ermöglicht lediglich den Netflix-Zugriff über ein Gerät in SD-Bildqualität.

Netflix: Viele exklusive Inhalte erfordern von Zeit zu Zeit eine Preisanpassung

Netflix erklärte gegenüber "Caschys Blog", dass die Tarife und Preise des Streamingdienstes von Zeit zu Zeit angepasst würden. Es würden aber auch mehr exklusive TV-Serien und Filme hinzugefügt oder neue Produkteigenschaften eingeführt. 2017 habe Netflix sein Angebot um mehr als 1.000 Stunden an Originalinhalten erweitert.

Weiterführende Links
Ausführliche Infos zum Thema
Top