Störung

Panne bei der DKB: Kein Zugriff auf Online-Banking

DKB-Kunden konnten am Montag stundenlang weder über die Webseite noch über die App auf ihr Konto zugreifen. Die Bank schließt einen Zugriff durch Externe aus.

Mobile BankingDie genaue Ursache für die Störung bei der DKB ist bisher noch nicht bekannt.© georgejmclittle / Fotolia.com

Berlin - Über viele Stunden hatten Kunden der Deutschen Kreditbank (DKB) am Montag (1.7) keinen Online-Zugang zu ihren Konten. Auch die App für mobile Endgeräte war davon betroffen, sagte ein Sprecher.

Der Internetauftritt war seit den Morgenstunden nur sehr eingeschränkt möglich. "Die aktuelle Störung betrifft allein die Kundenansicht (Maske) unseres Internetbankings", schrieb die DKB auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Webseite und App funktionieren wieder

Der Online-Zugang für die Kunden der Deutschen Kreditbank (DKB) funktioniert aber mittlerweile wieder. "Aktuell können unsere Kunden wieder uneingeschränkt über die DKB-Webseite und unsere DKB-App auf das Internetbanking zugreifen", teilte die Online-Bank am Dienstag mit.

Transaktionen im Hintergrund, etwa Gehaltseingänge, liefen der Bank nach auch während der Störung. Kunden hätten auch weiter mit Karte bezahlen können.

DKB schließt externen Zugriff aus

Der Grund für die Probleme war am Dienstag zunächst weiter unklar. "Ein externer Zugriff kann weiterhin ausgeschlossen werden", hieß es. "Die DKB versichert, dass für die Kunden keinerlei Sicherheitsrisiko besteht beziehungsweise bestand." Nun seien Serverkapazitäten erweitert worden. Weitere Tests sollten im Laufe des Tages durchgeführt werden, um die dauerhafte Stabilität wieder herzustellen. Die DKB hat gut vier Millionen Privatkunden.

Störung bei der Commerzbank

Die Auswirkungen für die DKB-Kunden waren damit geringer als kürzlich für diejenigen der Commerzbank.

Nach einer IT-Panne am vergangenen Freitag (28.6) hatten diese am Montag über neuen Ärger berichtet. Am Vormittag gab es etwa eine Stunde lang Probleme bei der Anmeldung zum Onlinebanking. Gegen Mittag sei das Problem behoben gewesen, sagte ein Sprecher der Bank. Vergangenen Freitag hatte ein Teil der Kunden zeitweise an Bankautomaten kein Geld bekommen, Einkäufe konnten nicht mit der Girocard (EC-Karte) bezahlt werden. Der Zugang zum Online-Banking war stundenlang nur eingeschränkt möglich.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Commerzbank

    Commerzbank-Panne: Zahlungsaufträge zeitweise gestoppt

    Bei der Commerzbank sind in der Nacht von Montag auf Dienstag Daueraufträge und Lastschriften bei bestimmten Konten nicht durchgeführt worden. Wie viele Kunden genau betroffen sind, ist bisher noch nicht bekannt.

  • Online-Banking

    Neue Regeln beim Online-Banking ab September

    Beim Online-Banking kommt es zu einigen Änderungen in den kommenden Monaten. Ab September gilt eine neue Zahlungsdiensterichtlinie. Damit ändern sich auch beispielsweise die Anmeldeverfahren und die Authentifizierung bei Überweisungen.

  • bezahlen

    Sparkasse startet Mobiles Bezahlen

    Kunden der Sparkasse müssen in vielen Geschäften ab sofort für den Bezahlvorgang nicht mehr das Portemonnaie zücken. Es genügt, das Smartphone an ein Kassenterminal zu halten und der Betrag wird vom Konto abgebucht.

Top