Vier-Minuten-Takt bleibt

OneTel führt Nebenzeit für 35 Auslandsziele ein

Der Call-by-Call-Anbieter führt ab 29. April eine vergünstigte Nebenzeit für 35 internationale Ziele ein. Über die 01086 kann man dann viele häufig gewählte Ziele abends günstiger erreichen.

Festnetzanschluss© M.Jenkins / Fotolia.com

Die deutsche OneTel Telecommunication GmbH führt ab dem 29. April eine günstige Nebenzeit im offenen Call-by-Call für 35 internationale Ziele ein. Dazu zählen Gespräche in die USA und viele europäische Länder, die zukünftig abends nur noch 1,98 Cent pro Minute kosten. Nicht verändert wurde allerdings die Taktung - diese beträgt im Auslandsbereich immer noch 240/240, es wird also alle vier Minuten getaktet.

Die neue Nebenzeit über die 01086 gilt von Montag bis Freitag von 19 Uhr bis 7 Uhr sowie an Wochenenden und bundeseinheitlichen Feiertagen. In diesem Zeitraum kosten Gespräche in Länder wie Österreich, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Italien, Luxemburg, Niederland, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien und USA einheitlich 1,98 Cent pro Minute. Die bislang rund um die Uhr gültigen Preise gelten ab morgen während der Hauptzeit wochentags von 7 bis 19 Uhr.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Taschenrechner

    EU-Vergleich: Strom ist in Deutschland am teuersten

    Während Strom in Bulgarien im Schnitt 9,8 Euro pro 100 Kilowattstunden kostet, zahlen die Deutschen einer Auswertung zufolge 30,5 Euro für dieselbe Menge. Damit kostet Strom hierzulande am meisten. Beim Gas sieht es hingegen anders aus.

  • Strom- und Gaspreise

    Strom- und Gaspreise sind in Europa gesunken

    In Europa sind die Strom- und auch die Gaspreise einer Auswertung zufolge im Schnitt im Vergleich zum Vorjahr gesunken. In Deutschland sind die Stromkosten dabei mit 30,5 Euro pro 100 kWh mit am höchsten.

  • Hochspannungsmasten

    Deutsche Industrie-Strompreise im EU-Mittelfeld

    Bei einem Vergleich der Strompreise für Industriekunden in Europa liegt Deutschland im Mittelfeld. Ein mittelgroßer Betrieb mit einem Leistungsbedarf von 500 Kilowatt zahlt knapp 8500 Euro im Monat, ein Betrieb mit einem Leistungsbedarf von 2500 Kilowatt zahlte 53 000 Euro. Weniger wäre es in Finnland und Frankreich gewesen.

  • Smartphone

    Ipass bietet Breitband-Roaming weltweit an

    Der Netzbetreiber bietet einen Zugang zu über 1000 Hotspots in derzeit zehn Ländern; das Angebot soll weiter ausgebaut werden. Bevorzugte Standorte sind Flughäfen, Hotels und Restaurants.

  • Telefontarife

    Auch telegate bietet wieder Call-by-Call an

    Der Münchner Auskunftsdienstleister bietet ab sofort deutschlandweite Fern- sowie Auslandsgespräche über die 01080 an. Das Unternehmen verspricht stabile Preise und startet mit einem konkurrenzfähigen Deutschlandtarif.

Top