Sondertarife

One Tel startet neue Auslandsaktion

Das Frankfurter TK-Unternehmen vergünstigt in einer vom 18. bis zum 31. August befristeten Sonderaktion die Gesprächskosten zu Teilnehmern in insgesamt 38 Ländern.

17.08.2001, 15:50 Uhr
Telefontarife© VRD / Fotolia.com

Der Frankfurter TK-Anbieter One Tel startet zum morgigen Samstag eine neue Auslandsaktion. Die bis zum 31. August befristeten Sondertarife gelten für Telefonate zu insgesamt 38 Destinationen. Die Minutenpreise stehen in Klammern hinter den jeweiligen Ländernamen:

Afghanistan (170 Pfennig), Angola (46 Pfennig), Belgien (8,5 Pfennig), Brasilien (35 Pfennig), Frankreich (7,9 Pfennig), Georgien (35 Pfennig), Griechenland (22 Pfennig), Großbritannien (6,5 Pfennig), Hongkong (10,5 Pfennig), Indonesien (44 Pfennig), Irland (10 Pfennig), Israel (19 Pfennig), Italien (8,5 Pfennig), Japan (13,5 Pfennig), Kanada (8,5 Pfennig), Kasachstan (48 Pfennig), Kolumbien (34 Pfennig), Malaysia (21 Pfennig), Mexiko (33 Pfennig), Neuseeland (10 Pfennig), Niederlande (7,5 Pfennig), Österreich (8 Pfennig), Philippinen (39 Pfennig), Polen (27 Pfennig), Rumänien (45 Pfennig), Russland (32 Pfennig), Schweiz (8 Pfennig), Singapur (17 Pfennig), Spanien (9,5 Pfennig), Sri Lanka (64 Pfennig), Südafrika (53 Pfennig), Südkorea (15 Pfennig), Thailand (52 Pfennig), Tschechien (26 Pfennig), Türkei (37,5 Pfennig), Ukraine (43 Pfennig), Ungarn (31 Pfennig) und USA (7,9 Pfennig).

Des Weiteren gilt für Gespräche ins innerdeutsche Festnetz ab dem morgigen Samstag ein rund um die Uhr gültiges Verbindungsentgelt von 8,5 Pfennig pro Minute. Unter der Vorwahl 01086 wird in offenen Call-by-Call im Minutentakt abgerechnet. Wenn Sie weitere Tarifinformationen suchen, helfen wir Ihnen gerne durch unseren Tarifrechner.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Bußgeld

    Bußgeldbescheid aus dem Ausland – besser sofort handeln

    Auf Bußgeldbescheide aus dem Ausland sollten Autofahrer besser sofort reagieren, rät der Automobilclub von Deutschland. Ist der Bescheid nämlich erstmal rechtskräftig, kann es schwierig werden noch einmal Einspruch einzulegen.

  • Energiewende

    EU billigt Notfall-Kraftwerke im Zuge der Energiewende

    Falls es im Zuge der Energiewende zu Engpässen bei der Stromversorgung kommen sollte, will die Bundesregierung Kraftwerke in Reserve halten. Die Betreiber der Anlagen sollen dafür bezahlt werden. Das prüfte die EU-Kommission genauer, denn dadurch kommen Mehrkosten auf Stromverbraucher zu.

  • Telefontarife

    Tarifanhebung bei GTS

    Die Düsseldorfer TK-Gesellschaft erhöht die Kosten für eine Gesprächsminute ins innerdeutsche Festnetz während der Nebenzeit auf 4,1 Pfennig.

  • kostenlos telefonieren

    Teledump zieht im Tarifpoker nach

    Nachdem bereits 010012 für das kommende Wochenende zwei Tarifaktionen angekündigt hat, unterbietet nun das Billigangebot des Düsseldorfer TK-Unternehmens 01051 diese Verbindungsentgelte.

  • Stromnetz Ausbau

    Axia Energy handelt Wetterderivate in Stuttgart und Hamburg

    Insbesondere Energieversorger sehen mittlerweile die Vorteile vom Handel mit Wetterderivaten. Sie können sich so gegen Witterungsbedingungen absichern, die sich negativ auf ihr Ergebnis auswirken können.

Top