Rabatt-Klausel

O2: Treuerabatt fällt direkt bei Kündigung weg

Wird der O2-Mobilfunkvertrag kurz nach Vertragsstart gekündigt, so kann O2 einen bestimmten Treuerabatt laut einer neuen Klausel streichen. Bis zum Vertragsende zahlen Kunden dann höhere monatliche Beträge ohne Rabatt.

o2© Telefónica

Geestland/Hamburg – Wer die Kündigung seines Mobilfunkvertrags zum Ende der meist 24-monatigen Vertragslaufzeit nicht vergessen möchte, sendet das Kündigungsschreiben nicht selten schon kurz nach Vertragsstart los. Später lassen sich bei den Anbietern für die eventuelle Vertragsverlängerung oft Vorteile herausholen. Bei O2 kann eine frühe Vertragskündigung aber seit kurzem offenbar zu einer vorzeitigen Streichung von Treuerabatten noch vor Vertragsende führen. Darüber berichtet "Caschys Blog".

O2 bietet Treuerabatt nicht mehr für ganze Laufzeit an

Mit Treuerabatten, die in der Regel während der gesamten Vertragslaufzeit gelten und von der Hotline für Vertragsverlängerung und Kundenrückgewinnung gewährt werden, wollen die Mobilfunkanbieter Kunden an sich binden. Bei O2 findet sich nun aber offenbar folgende Klausel für solche Rabatte: "Dieser Rabatt entfällt, sobald uns eine Kündigung Ihres Vertrages zugeht, spätestens jedoch nach Ablauf von 24 Monaten".

O2 nimmt Stellung zu neuer Rabatt-Klausel

Wie O2 gegenüber dem Magazin "Stern" erklärt, beziehe sich diese Klausel lediglich auf einen seit Dezember 2017 für Vertragsverlängerungen gewährten Treuerabatt. Alle anderen Rabatte würden wie gewohnt bis zum Ende der Vertragslaufzeit gelten, selbst bei einer vorzeitigen Kündigung. Eine Unternehmenssprecherin betonte, dass diese Regelung derzeit weder Mobilfunk-Neukunden noch DSL-Kunden betreffe. Es gebe auch "bisher keine Planung" eine solche Klausel in Neuverträgen einzubinden.

Günstige Handytarife finden
Top