Nokia bietet erstes HSCSD-Handy

04.10.2000, 10:06 Uhr
Telefonieren© Suprijono Suharjoto / Fotolia.com
Nokia bringt jetzt mit dem 6210 das erste HSCSD-kompatible Handy auf den deutschen Markt, so dass künftig alle Datenfunker nicht mehr auf teure PC-Cards für ihr Notebook angewiesen sind. Viele E-Plus-Kunden werden diesen Mobilfunkstandard schon kennen. HSCSD bietet heute bereits das, was GPRS irgendwann einmal leisten soll.

Daten werden recht zügig per Mobilfunk übertragen. Geplant sind bei HSCSD Datenraten von bis zu 42 Kilobit pro Sekunde, was der viereinhalbfachen Geschwindigkeit des bislang üblichen Werts in den GSM-Netzen entspricht. Neben E-Plus möchte künftig auch D2 HSCSD anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Klapphandy

    o2 startet LTE-Tarife für Handy und Surfstick

    o2 hat Details zum Start der LTE-Tarife für unterwegs bekanntgegeben. Ab 3. Juli sind zwei Tarife für die Smartphone-Nutzung buchbar, die o2 go-Tarife für den Surfstick sind dann ebenfalls mit LTE-Speed erhältlich. Die passenden mobilen Geräte gibt es natürlich auch.

  • Handytarife

    Fünf Jahre UMTS: 2004 kam der Startschuss

    Es begann mit einer Aufsehen erregenden Versteigerung von Funkfrequenzen durch die Bundesregierung im Jahr 2000 für rund 50 Milliarden Euro. Nun ist es fünf Jahre her, dass der Mobilfunk der dritten Generation in Deutschland Einzug gehalten hat.

Top