Gutes Angebot!

Neu im Tarifrechner: NuonStrom für Berlin

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, den deutschen Strommarkt von Berlin aus zu "erobern": Zeitgleich mit Vattenfalls Ankündigung, die Strompreise in Berlin zu erhöhen, hat die Nuon Deutschland GmbH ein unschlagbares Stromangebot vorgelegt. Und das ganz ohne Haken.

Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Nuon Deutschland GmbH, Tochter des niederländischen Marktführers nv Nuon, bietet seit einigen Tagen ein sehr konkurrenzfähiges Stromangebot für die Hauptstadt. Mit einem Kilowattstundenpreis von 17,95 Cent und einer monatlichen Gebühr von 4,50 Euro (54 Euro jährlich) liegt es weit vor den momentanen Vattenfall-Preisen, die ja bekanntlich zum 1. Mai ohnehin weiter steigen werden.

Alle Schnellentschlossenen können zudem 50 Euro im ersten Vertragsjahr sparen, denn diesen Bonus gewährt Nuon bei Vertragsabschluss. Er wird dann am Ende des ersten Jahres gutgeschrieben.

Alle Details zum neuen Nuon-Angebot für Berlin finden sich direkt beim Anbieter. Alle Berliner, die aufgrund der Ankündigungen von Vattenfall, den Strompreis zum 1. Mai um durchschnittlich sechs Prozent zu erhöhen, den Stromanbieter wechseln möchten, sollten sich in unserem Tarifrechner einen Überblick verschaffen. Bitte beachten: Die dort verzeichneten Vattenfall-Preise gelten momentan, sie steigen zum 1. Mai 2006. Die genauen Preise sind jedoch noch nicht bekannt.

Weiterführende Links
  • Zum Tarifrechner
  • Zu den Nuon-Tarifdetails
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strompreis

    Netzentgelte sinken im Schnitt um vier Prozent

    Die Netzentgelte sollen den Tarifexperten von Verivox zufolge im kommenden Jahr im bundesweiten Schnitt sinken. Das gilt leider nicht für alle Bundesländer. Und vor allem bedeutet das nicht, dass die Stromanbieter die Preissenkungen weitergeben.

  • Strompreise

    Verivox: Strompreise verharren 2018 auf hohem Niveau

    Die Strompreise sollen sich den Tarifexperten von Verivox zufolge trotz der voraussichtlich sinkenden EEG-Umlage im kommenden Jahr weiter auf einem hohen Niveau halten. Abzuwarten bleibt demnach, ob die neue Bundesregierung Verbraucher entlasten wird.

  • Hochspannungsleitung

    Berlins Wirtschaftssenator Wolf stellt höhere Strompreise in Frage

    Seit gestern bekannt wurde, dass Vattenfall in Berlin und Hamburg zum 1. Mai die Strompreise anheben wird, glüht der Tarifrechner im strom magazin. Viele Verbraucherschützer raten zum Wechsel - aber ohne Hektik. Berlins Wirtschaftssenator Wolf indes versprach, die Vattenfall-Anträge genau zu prüfen.

  • Hochspannungsleitung

    Auch Strompreise in Berlin und Hamburg steigen (Upd.)

    Wie bereits Ende des Jahres vermutet, werden auch die Strompreise in Berlin und Hamburg steigen. Wie heute bekannt wurde, hat Vattenfall bei den Preisgenehmigungsbehörden in Haupt- und Hansestadt Anträge auf eine Erhöhung der Strompreise zum 1. Mai 2006 für Privat- und Gewerbekunden gestellt.

  • Strom sparen

    Jetzt wechseln: Yello bietet einjährige Preisgarantie

    In Zeiten stetig steigender Energiepreise ist ein Jahr Sicherheit ein überlegenswertes Angebot: Wer bis 31. Dezember 2005 einen Vertrag mit der Kölner Yello Strom abschließt, erhält eine einjährige Preisgarantie. Dass die Preise durchaus konkurrenzfähig sind, zeigt ein Blick in den Tarifrechner.

Top