Android-App

Netzqualität: Neue App "Verivox Handypilot" informiert über Netzabdeckung

Wie stark ist das Mobilfunksignal für Daten und Sprache vor Ort? Dies weist die neue Android-App "Verivox Handypilot" auf einer interaktiven Karte aus. Per integriertem Speedtest lässt sich zudem die aktuelle Verbindungsgeschwindigkeit messen. Die App liefert zudem einen Überblick über den Datenverbrauch.

30.08.2018, 17:08 Uhr
Verivox Handypilot© Verivox

Heidelberg – Bei der Suche nach einem neuen Mobilfunkanbieter spielt auch die Netzqualität vor Ort eine wichtige Rolle. Was nützt ein günstiger Tarif, wenn man sich über einen schlechten Handyempfang ärgern muss? Die Tarifexperten von Verivox wollen nun Abhilfe schaffen und Verbraucher schon vor einem Vertragsabschluss über die jeweilige Netzqualität informieren. Mit der neuen, kostenlosen Android-App "Verivox Handypilot" lässt sich die Netzabdeckung der Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland (O2) am eigenen Standort oder an frei wählbaren Orten in Deutschland auf einer interaktiven, zoombaren Karte anzeigen.

"Handypilot"-App gibt Infos zu Signalstärke für Sprache und Daten

Das jeweils verfügbare Mobilfunksignal wird in Form eines Balkendiagramms angezeigt: Auf einen Blick lassen sich Netzqualität sowie Signalstärke für Sprache und Daten an der gewählten Adresse ablesen. Somit können App-Nutzer für jeden einzelnen Netzbetreiber sehen, ob dieser bei der Datenübertragung oder Telefonie besser als die anderen abschneidet.

Hilfreiche Auswertung der Netznutzung

Im Menüpunkt "Dein Netz" werden die Netzqualitätsdaten angezeigt. So geben Grafiken Aufschluss über die Geschwindigkeit per Mobilfunknetz und WLAN, die Signalstärke in Prozent und die Netzverfügbarkeit. Außerdem weist eine Übersicht zur Netznutzung die Verbindungen per WLAN, 4G oder 3G aus. Auch Gesprächsabbrüche werden erfasst. Je häufiger die App genutzt wird, umso mehr Daten werden ausgewertet.

Analyse des Datenverbrauchs

Darüber hinaus gibt der "Verivox Handypilot" unter dem Punkt "Dein Verbrauch" einen Überblick über den Datenverbrauch des Nutzers. Erfassen lassen sich Zeiträume bis zu den letzten zwei Monaten. Die App listet als weiteres Feature den Datenverbrauch einzelner Apps auf.

Speedtest in "Verivox Handypilot" integriert

Zudem lässt sich ein Speedtest durchführen. Gemessen werden kann die verfügbare Geschwindigkeit im Mobilfunknetz oder WLAN jeweils für Down- und Upload, auch der Ping wird ermittelt. Über die "Speedtest-History" lassen sich auch frühere Messungen zum Vergleich noch einmal aufrufen.

"Tarifexperte" hilft bei der Suche nach dem passenden Handytarif

Mit Hilfe des "Tarifexperten" der App werden Nutzer Schritt für Schritt zu einer Auswahl für den eigenen Bedarf geeigneter Mobilfunktarife geführt. Dabei wird das eigene Nutzungsprofil, also die Datennutzung und das Telefonieverhalten, berücksichtigt. Anhand der gemachten Filtervorgaben werden die passenden Tarife aufgelistet. Bei Klick auf einzelne Tarife leitet die App zur Verivox-Webseite weiter, wo der Wunschtarif direkt bestellt werden kann.

Kostenlose Profiversion ist standardmäßig aktiviert

Unsere Redaktion hat die App testweise auf einem Android-Smartphone installiert. Die mobile Anwendung startete schnell und lief flüssig sowie stabil. Zu Beginn muss, auch aufgrund der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung, einigen Berechtigungen zugestimmt werden. So muss die App etwa den Standort ermitteln können. Standardmäßig ist der "Verivox Handypilot" als kostenlose Profiversion aktiviert. Dabei lassen sich alle Funktionen nutzen, es werden jedoch Daten gespeichert. Alternativ lässt sich bei Installation oder später in den Einstellungen die ebenfalls gratis nutzbare Basisversion auswählen, die anonymisiert das Nutzungsverhalten erfasst.

Die seit dem 29. August 2018 in Googles Play Store in der Version 1.0 kostenlos zum Download angebotene App "Verivox Handypilot " ist 6,7 MB groß. Vorausgesetzt wird Android 4.1 oder höher.

Günstige Handytarife finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • freenet Flex

    freenet Flex: Drei neue LTE-Tarife im Vodafone-Netz für unter 20 Euro

    Flexibel ohne Laufzeit und nur per App buchbar ist das neue Mobilfunkangebot freenet Flex. Die drei Allnet-Flats bieten zwischen 5 und 15 GB LTE-Datenvolumen. Bezahlt werden kann nur per PayPal.

  • Hand mit Smartphone

    Corona-Warn-App steht bereit: Das ist zu beachten

    In den App Stores für iOS und Android lässt sich jetzt die deutsche Corona-Warn-App herunterladen. Wozu dient die App und wie lässt sich die App im Alltag nutzen?

  • Berlin

    Berliner Innenstadt bald komplett mit LTE versorgt

    Bis Anfang 2019 wollen die Mobilfunk-Netzbetreiber die komplette Innenstadt von Berlin mit LTE-Empfang versorgt haben. Derzeit gibt es beispielsweise in der U-Bahn noch deutliche Lücken. O2-Kunden haben hier aktuell die besten Karten.

  • Mobiles Internet

    LTE-Speed ohne Drosselung: Unlimited-Tarife im Check

    Mit O2 bietet nun auch der letzte der drei deutschen Mobilfunknetzbetreiber unlimitierte LTE-Tarife an. Doch kann O2 im Vergleich zu den Angeboten von Telekom und Vodafone punkten? Wir haben die Tarife gegenübergestellt.

  • SIM-Karten

    DISQ-Studie: 23 Mobilfunker im Service-Test

    Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat für seine neue Service-Studie 23 Mobilfunkanbieter in vier Kategorien getestet. Wer überzeugt beim Kundenservice? Und welches Angebot eignet sich für welches Nutzerprofil am besten?

Top