Preissteigerungen

"Mogelpackung” Pampers: Weniger drin, gleicher Preis

Die Firma Procter & Gamble (P&G) dient aktuell als Beispiel für Preissteigerungen im Verborgenen. Das Unternehmen hat erneut bei unterschiedlichen Windel-Produkten der Marke Pampers die Füllmengen geändert – zum Nachteil der Verbraucher.

Geld sparen© gilles lougassi / Fotolia.com

Die Firma führt diese Prozedur nicht zum ersten Mal durch. Und auch andere nutzen die Methode für unauffällige Preiserhöhungen.

Weniger Windel zum gleichen Preis

Gleich mehrere Sorten der P&G-Windeln sind in ihren Preisen erhöht worden: "Pampers New Baby", "Pampers Active Fit" und "Pampers Baby-Dry". Die Baby-Dry Packung (Größe 4) enthält nun drei Windeln weniger zum selben Preis. Zuvor waren es 34 Stück, nun sind noch 31 Pampers in der Packung enthalten. Beim Jumbopack sind es gleich sechs Windeln weniger. Die Anzahl minimierte sich von 84 auf 78 Stück in einer Großpackung. Bei der Sorte "Pampers Active Fit" beträgt die Preiserhöhung je nach Verpackungsgröße bis zu elf Prozent.

"Eltern, die zurzeit Windeln für ihren Nachwuchs kaufen, sollten besser genau hinschauen", empfiehlt Susanne Lehmann von der Verbraucherzentrale Hamburg in einer Pressemitteilung. "In vielen Drogerien und Supermärkten liegen die Packungen mit alter und neuer Stückzahl noch zum gleichen Preis nebeneinander im Regal."

Mogelpackung des Monats

Aber nicht nur P&G macht von dieser Art der versteckten Preissteigerung Gebrauch. So hat der Bärlauch-Käse von Grünländer plötzlich nur noch sieben statt acht Scheiben in der Verpackung (von 175 auf 150 Gramm), Twix und Snickers verlieren unauffällig sieben Gramm an Gewicht oder die Pads von Senseo enthalten nach Einführung einer neuen Rezeptur weniger Kaffeepulver – alles natürlich bei gleichbleibenden Preisen. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine ganze Liste versteckter Preiserhöhungen über mehrere Jahre zusammengestellt. P&G sind in acht Jahren zum fünften Mal in Erscheinung getreten und deren Pampers aktuell von der Zentrale zur "Mogelpackung des Monats" gewählt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Top