MobilCom startet ins Ortsnetz

Festnetzanschluss© M.Jenkins / Fotolia.com
MobilCom steigt ab sofort in den Wettbewerb im Ortsnetzbereich ein. Die Schleswiger Telefongesellschaft bietet als Alternative zur Deutschen Telekom in zunächst acht Städten den direkten Anschluss an das MobilCom-Netz mit dem MobilCom City Ortsanschluss an - in Hamburg, Nürnberg, Dortmund, München, Stuttgart, Berlin, Frankfurt und Köln. Acht weitere Städte werden bis Mitte des Jahres folgen, unter anderem. Düsseldorf, Hannover und Karlsruhe. Bis zum Ende des Jahres soll sich diese Zahl auf 22 Städte erhöhen.


Der Wechsel ist einfach und bequem, denn der jeweilige Telefonanschluß und die Rufnummer/n bleiben erhalten - alle Formalitäten erledigt MobilCom. Die Kunden können vollständig zu MobilCom wechseln und künftig direkt, ohne Vorwahl der 01019, telefonieren. Auch ein günstiges Internettarif ist in dem Angebot enthalten: Sie surfen über freenet.de ohne Anmeldung, ohne Grundgebühr und ohne Mindestumsatz für nur 2,9 Pfennig pro Minute oder mit dem Surfpaket mit einer monatlichen Grundgebühr von 19,90 Mark für nur 1,9 Pfennig pro Minute.


Verbindungen innerhalb des jeweiligen Ortsnetzes sind kostenlos, wenn der Kunde einen anderen MobilCom City-Anschluss anwählt. MobilCom City-Ortsanschluss Inhaber können also untereinander kostenlos im Ortsnetz telefonieren.


Für Telefonate mit Teilnehmern, die keinen Direktanschluss bei MobilCom haben, bietet der MobilCom City-Ortsanschluss ebenfalls Vorteile: Innerhalb des jeweilgen Ortsnetzes kostet jede Minute nur 3 Pfennig pro Minute abends und 6 Pfennig pro Minute tagsüber. MobilCom Kunden erhalten je nach Wunsch einen Primärmultiplex-, einen ISDN- oder Analog-Direktanschluss.



Weiter Informationen bei der MobilCom

Das könnte Sie auch interessieren
Top