Reiseversprechen

Mit Vodafone auch im Urlaub günstig surfen

Mit dem Vodafone-Reiseversprechen kann man jetzt auch surfen: Man zahlt in über 30 Ländern nur einen Aufschlag von 75 Cent je Verbindung und kann ansonsten zu den gleichen Preisen mobil surfen wie zu Hause.

Handy Tarifvergleich© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Ab sofort startet Vodafone das Vodafone-Reiseversprechen Data. Damit kann man mit dem Vodafone-Handy im Urlaub das Vodafone live!-Portal in über 30 angegliederten Ländern zu Heimat-Preisen wie in Deutschland nutzen; der Kunde zahlt lediglich eine Pauschale von 75 Cent extra pro Internet-Verbindung auf dem Handy. Einen Basispreis oder eine Mindestlaufzeit gibt es nicht.

Heimtarif plus 75 Cent je Einwahl

Das Reiseversprechen gilt aber nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb des Vodafone live!-Portals. Es fallen dann die Kosten je nach Tarif für die Datenverbindung zuzüglich 75 Cent pro Verbindung an. Doch Vorsicht: Nach wie vor sind viele Datentarife auch für die Inland-Nutzung recht teuer.

Für Neu- und Bestandskunden buchbar

Dieses Angebot können ab sofort alle interessierten Kunden buchen. CallYa-Kunden, die das Reiseversprechen für Telefonie bereits nutzen, erhalten automatisch die Erweiterung für das Surfen auf dem Handy. Vertragskunden können die neue Option kostenlos vom Handy aus unter 12225 buchen; der Dienst soll innerhalb einer Stunde ohne Grund- oder Aktivierungsgebühr eingerichtet werden.

In diesen Ländern gilt ab sofort das Vodafone-Reiseversprechen: Ägypten, Albanien, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Japan, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn, Zypern.

Weiterführende Links
  • Link zu Angeboten und Tarifen von Vodafone
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Taschenrechner

    EU-Vergleich: Strom ist in Deutschland am teuersten

    Während Strom in Bulgarien im Schnitt 9,8 Euro pro 100 Kilowattstunden kostet, zahlen die Deutschen einer Auswertung zufolge 30,5 Euro für dieselbe Menge. Damit kostet Strom hierzulande am meisten. Beim Gas sieht es hingegen anders aus.

  • Erdgaspipeline

    Gasstation in Österreich explodiert – Gasexporte unterbrochen

    Wegen einer Explosion an einer Gasstation in Österreich kommt es zu Störungen bei der Gasversorgung im Süden und Südosten Europas. Bei der Station handelt es sich um einen wichtigen Knotenpunkt, über den etwa Gas aus Russland nach Italien verteilt wird.

  • Netzwerk

    Mit 1&1 ab 1 Cent ins Ausland telefonieren

    Wer viel ins Ausland telefoniert, kann das mit einem neuen 1&1-Options-Tarif ab einem Cent pro Minute tun. Für die Option, die für viele häufig angewählte Ziele Gültigkeit hat, fällt ein monatlicher Grundpreis von 4,99 Euro an.

  • DSL-Geschwinidgkeit

    Skype halbiert SMS-Preise fürs Ausland

    Bis kommenden Dienstag kann man über Skype zum halben Preis SMS verschicken. Das gilt für Auslands-SMS von Deutschland aus, die über Skype mit dem Rechner in insgesamt zehn Länder verschickt werden.

  • Eingabefenster

    Ewe Tel und nordcom mit DSL-, Festnetz- und Handyflatrates

    Ewe Tel und deren Tochter nordcom bieten ab dem 30. April verschiedene Flatrate-Pakete an. Zu den DSL- und Festnetz-Flats kommt bei beiden eine Handyflatrate für fünf Euro monatlich hinzu. Dieses Angebot ist mit jedem Paket kombinierbar.

Top