Kooperation

Mit simyo und cellity günstiger ins Ausland telefonieren

Der Mobilfunk-Discounter simyo möchte seinen Kunden mit einer neuen Software günstigere Auslandsgespräche ermöglichen. Die cellity-Software kann man aber auch unabhängig von simyo nutzen.

Handytarife© Franz Pfluegl / Fotolia.com

Um seinen Nutzern günstigere Gespräche für Auslandstelefonate zu ermöglichen, ist der SIM-only-Anbieter simyo eine Kooperation mit dem Dienstleister cellity eingegangen. Kunden können sich auf der simyo-Webseite ein kostenloses Programm für ihr Handy herunterladen, das vor jedem Telefonat einen Vergleich zwischen dem simyo- und dem Cellity-Tarif vornimmt und den günstigeren wählt.

Deutlich günstigere Gespräche möglich

Damit sind Gespräche für 25 Cent in über 100 Länder möglich, darunter auch die Festnetze von Frankreich, Großbritannien, Türkei, Japan, Norwegen, Österreich, Spanien, Thailand und den USA. Die Minutenpreise liegen teils deutlich unter denen des restlichen Prepaid-Marktes. Die Abrechnung erfolgt im Prepaid-Verfahren. Rund 9 Cent gehen pro Minute als Anteil an cellity. Bei Download der Software gibt es für jeden Nutzer ein Testguthaben von 50 Cent. Die cellity-Software ist jedoch auch unabhängig von einer simyo-Handykarte nutzbar.

Weiterführende Links
  • Link zum Angebot von simyo
Das könnte Sie auch interessieren
  • Handytarife

    Auslandstelefonate in der EU ab Mai 2019 günstiger

    Die Roaming-Gebühren für Anrufe oder SMS in Ländern der EU wurden schon 2017 abgeschafft. Wer aber beispielsweise aus Deutschland in Spanien anrufen will, muss aber teilweise immer noch hohe Gebühren zahlen. Ab Mai 2019 wird damit Schluss sein.

  • Telefonieren

    Telekom ist nicht immer am teuersten

    Deutlich günstiger als mit der Telekom lässt sich mit Call-by-Call ins Ausland telefonieren. Das Verbraucherportal Verivox hat jetzt ermittelt, dass andere Festnetz-Anbieter aber oft noch viel teurer sind als der Magenta-Riese. Hier muss der Kunde andere Lösungen suchen.

  • Smartphone

    Vodafone bietet mobiles Internet nun auch im Ausland günstiger an

    Vodafone senkt den Auslandspreis für das mobile Internet um fast 50 Prozent auf Inlandsniveau. Von den Preissenkungen betroffen sind die WebSessions-Pakete, die für eine gelegentliche Nutzung gedacht sind und keine Vertragsbindung haben.

  • telefonieren

    01054: Neuer Call-by-Call-Anbieter gestartet

    Linkware ist mit einem neuen Call-by-Call-Angebot gestartet, das über die Vorwahl 01054 zu erreichen ist. Die Festnetzpreise liegen zwischen zwei und ein Cent pro Minute. Die Abrechnung erfolgt minutengenau, wie üblich.

  • Netzwerk

    freenet legt im März neue DSL-Pakete auf

    Für knapp 25 Euro bekommt man einen DSL-2000-Anschluss mit Doppelflatrate. Wer keine Sprachflat möchte, kann schon für knapp 18 Euro im Monat einsteigen. Wahlweise sind in 200 Städten auch Anschlüsse ohne Telekom-Netzbasis zu haben.

Top