Mit dem Handy ins Ausland

Mit simsay günstig nach Asien telefonieren

Mit dem Prepaid-Mobilfunker Simsay kann günstig nach Asien telefoniert werden. Simsay Global verbindet beispielsweise mobile Gespräche von Deutschland nach Russland, in die Türkei oder in die Ukraine für 2,99 Cent pro Minute zuzüglich einer einmaligen Einwahlgebühr.

Handygespräch© goodluz / Fotolia.com

Berlin (red) - Speziell für Gespräche nach Asien bietet Simsay jetzt recht günstige Tarife an. Zum Beispiel kann man ab 2,9 Cent/Min. in die Türkei, die Ukraine und nach Russland telefonieren. Ab 2,99 Cent/Min. erreichen die Kunden China und Thailand, Indien, Pakistan und Vietnam ab 4,99 Cent/Min. Ab 7,99 Cent/Min. können Gespräche nach Bangladesch, Japan, Macao, Singapur und Südkorea geführt werden und ab 9,9 Cent/Min. sind Gespräche nach Indonesien, Laos und Taiwan möglich. Pro Gespräch ins Ausland werden zusätzlich einmalig 15 Cent berechnet.

Handynummer mitnehmen

Anrufe innerhalb Deutschlands ins Festnetz kosten 9,9 Cent/Minute und in alle deutschen Mobilfunknetze 12,99 Cent/Minute. Eine Standard-SMS kostet innerhalb Deutschlands 12,99 Cent und von Deutschland ins Ausland 14,99 Cent. Für simsay fallen weder Vertragsbindung noch Grundgebühren an. Mit der Prepaidkarte sind automatische Guthabenaufbuchungen möglich, ebenso eine Rufnummermitnahme von allen deutschen Mobilfunkern.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Lebara mobile

    Lebara: Neue "Welt Flat" plus Optionen für Syrien und Ukraine

    Ethno-Discounter Lebara führt eine neue "Welt Flat" für Anrufe in 50 Länder ein. Ebenfalls neu sind Länderoptionen, die sich speziell an in Deutschland lebende Syrer und Ukrainer richten.

  • Telekom

    Telekom: Die aktuellen Roaming-Optionen im Überblick

    Der Wegfall der Roaming-Entgelte im EU-Ausland bedeutet nicht das Aus für Roaming-Optionen. Sowohl Vertrags- als auch Prepaid-Mobilfunkkunden der Telekom müssen bei den regulierten EU-Tarifen einiges beachten.

  • Handytarife

    Mobiles Surfen im Ausland: Ab Juli mit Kostenbremse

    Sorgen um horrende Rechnung beim mobilen Surfen im Ausland sollen künftig der Vergangenheit angehören. Ab Juli greift eine neue EU-Verordnung, die eine Kostenlimit für mobiles Internet festlegt. Einen Freifahrtschein erhält man damit allerdings nicht.

  • Handy Tarifvergleich

    Mobi senkt Preise für Handytelefonate ins Ausland

    Der Discounter Mobi senkt die Preise für Telefonate ins Ausland. So kann man ab sofort für 15 Cent pro Minute in viele arabisch sprechende Länder telefonieren. Das ist erheblich weniger als bisher.

  • Handygespräch

    Neuer Handytarif mit sekundengenauer Abrechnung

    MinuTEL bietet den neuen Tarif Minutel Plus an, bei dem Kunden dank sekundengenauer Abrechnung nur das bezahlen, was sie vertelefonieren. Besonders günstig telefonieren Kunden auch ins Ausland.

Top