Stiftung Warentest

Mit Kfz-Versicherungswechsel mehrere hundert Euro sparen

Vielfahrer, Rentner oder die Alleinfahrerin können oft mehrere hundert Euro sparen, wenn sie zu einem günstigeren Kfz-Versicherer wechseln. Das berichtet das in Berlin erscheinende Verbrauchermagazin "Finanztest" in seiner November-Ausgabe.

31.10.2008, 08:16 Uhr
Geld© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp.djn/tarife) - Für eine junge Familie, die für ihren Mittelklassewagen eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung abschließen will, hat die Zeitschrift "Finanztest" Tarife zwischen 380 und 1036 Euro im Jahr ermittelt - gut 650 Euro Unterschied.

Kunden, die nur eine Haftpflichtversicherung suchten, könnten sich bei der Wahl des Tarifs am Beitragsniveau orientieren, weil hier die Leistungen der Versicherer nahezu identisch seien, raten die Fachleute. Bei der Kaskoversicherung gebe es hingegen deutliche Unterschiede bei den Extras, die ohne Zuschlag mitversichert seien. So würden zum Beispiel Marderbissschäden, Wildschäden oder Unfälle, die im Ausland mit einem Mietwagen passierten, mitversichert oder eben auch nicht.

Bei den acht Modellkunden der Stiftung Warentest schafften es besonders solche Anbieter häufig in die Top Ten, bei denen der Kontakt entweder nur online oder auch per Telefon und Post zustande kommt. Asstel mit den Tarifen Mobil und Relax gehörten dazu, AdmiralDirekt mit ihrem Fair-Plus-Tarif sowie Direct Line, deutsche internet und Ineas mit ihren Basis-Tarifen, ermittelten die Verbraucherschützer. Unter den Versicherern mit Vertretern vor Ort tauche die Huk-Coburg am häufigsten in der Spitze auf. Regulär bei den allermeisten Verträgen ist jeweils zum 30. November eines Jahres eine Vertragskündigung möglich.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Kfz-Versicherung

    Karten für die Kfz-Versicherung frisch gemischt

    Das Typklassen- und das Regionalklassenverzeichnis sind für die Kfz-Versicherer wichtige Anhaltspunkte, um die Tarife für das kommende Jahr zu berechnen. Beide wurden in diesen Tagen aktualisiert - ganz frisch ist auch die Regionalstatistik. Für einige Autobesitzer wird es dadurch billiger, für andere teurer.

  • Familie

    Gute Familien-Haftpflicht muss nicht teuer sein

    Eine umfassende Haftpflichtversicherung für die ganze Familie muss laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest nicht teuer sein. Auch mit "Sehr gut" bewertete Tarife seien schon ab 49 Euro im Jahr erhältlich.

  • Netzwerk

    Stiftung Warentest testete kostenlose E-Mail-Dienste: Acht von 24 rasselten durch

    Bittere Erkenntnis der Stiftung Warentest: Von 24 getesteten kostenlosen E-Mail-Anbietern haben acht den Sicherheitscheck nicht bestanden. Darunter Lycos, Abacho und altavista. Web.de und GMX hingegen sind nach dem Fazit der Verbraucherschützer ausreichend sicher.

Top