Nichterreichbarkeit

Massive Internetprobleme offenbar behoben

In Deutschland sind am Mittwoch massive Probleme bei den Internetzugängen aufgetreten. Das meldeten mehrere Internetdienste unabhängig voneinander.

12.05.2010, 16:42 Uhr
soziales Netzwerk© Alisa Tsoy / Fotolia.com

Berlin (ddp/red) - Zahlreiche Server, die .de-Adressen verwalten, seien nicht erreichbar gewesen. Betroffen von den Problemen waren ab 13.30 Uhr nicht nur Webseiten, sondern auch E-Mail-Dienste. Ersten Berichten zufolge lag das Problem beim deutschen Verwalter für die .de-Adressen, dem Denic. Das Unternehmen kündigte auf ddp-Anfrage für den Abend eine Pressemitteilung an. Das Internetportal golem.de berichtete, dass die Probleme um kurz nach 15.00 Uhr behoben worden seien.

Auch beim Bundesamt für Sicherheit- und Informationstechnik sei das Problem registriert worden. Nutzer, die entsprechende Internetadresse anwählten, hätten vielfach Fehlermeldungen bekommen. Anscheinend waren die sogenannten Rootserver ausgefallen, die dafür zuständig sind, eine Adresse umzuwandeln und auf die entsprechenden Server umzuleiten, auf denen die Internetseite oder das E-Mail-Postfach liegen.

Der Provider Domainfactory teilte auf Anfrage mit, dass vier der sechs Denic-Nameserver-IPs eine Antwort lieferten, die signalisierte, dass es die Domain nicht gibt. Auch auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.com wurde heftig über die Internetprobleme diskutiert.

Ausführliche Infos zum Thema
Top