In Bayern

M-net launcht Schmalband-Flatrate für Vertragskunden

Der bayerische Anbieter stellt ab sofort für alle Kunden, die dort schon einen Telefonanschluss haben oder buchen, eine Schmalband-Flatrate bereit. Sie kostet 19,90 Euro im Monat. Wenn man eine Telefonflat bucht, zahlt man nur 4,90 Euro.

16.01.2007, 14:48 Uhr
ISDN Telefonanschluss© Daniel Kühne / Fotolia.com

Vor kurzem hatte die Telekom-Internettochter T-Online eine Schmalband-Flatrate zur Nutzung per ISDN & Modem gestartet, jetzt legt der bayerische Carrier M-net nach. Alle Interessenten, die einen Telefonanschluss bei M-net haben oder bestellen, können die Schmalband-Flat bekommen. Sie kostet 19,90 Euro im Monat. Zum Vergleich: T-Online will für seine Flat 79,99 Euro haben.

Mit Telefonflat viel billiger

Wer eine Telefon-Flatrate für alle deutschen Festnetzgespräche (zusätzliche Kosten: 19,90 Euro pro Monat) beauftragt, bekommt die Internet-Flatrate zu einem Monatspreis von 4,90 Euro. Im monatlichen Grundpreis sind alle Verbindungs- und Onlinekosten für den Internetzugang enthalten. Die maximal mögliche Bandbreite beträgt bei Kanalbündelung bis zu 128 kbit/s. Eine Mehrplatzanbindung ist erlaubt. Es besteht keine Mindestvertragslaufzeit für die Schmalband-Flatrate. Die Kündigung beträgt vier Wochen zum Monatsende.

Eingeschränkte Verfügbarkeit

M-net ist in den Großräumen München, Nürnberg und Augsburg vertreten, ebenso in einigen Städten in Oberbayern, Franken, Allgäu, Schwaben und der Oberpfalz. Wer einen Analoganschluss bei M-net bestelt, muss übrigens in Teilen des Verbreitungsgebiets eine DSL-Flatrate dazubuchen. Dann rechnet sich die Schmalband-Flat natürlich nicht.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top