Nachrüstbar

Künftig kostenlose Navigationssoftware bei Nokia

Der finnische Handy-Gigant Nokia hat am Donnerstag angekündigt, die Karten- und Navigations-Software smart2go ab 10. Februar zum kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen.

Handygespräch© goodluz / Fotolia.com

Die Software bietet Kartendarstellung und Routenplanung für über 150 Länder und unterstützt Satellitennavigation in mehr als 30 Ländern. Mit der Anwendung können Nutzer kostenlos auf einer Karte verfolgen, wo sie sich gerade befinden, nach POIs (Points-of-Interest) in der Nähe suchen und Routen planen.

Nokia will ab Samstag, dem 10. Februar, smart2go gebührenfrei zunächst für bestimmte, auf Nokia S60 und Windows Mobile 5.0 basierende Geräte anbieten und plant, die Unterstützung zukünftig auf weitere gängige mobile Betriebssysteme und Softwareplattformen wie Series 40, Pocket PC, Linux sowie weitere Windows-Mobile-Geräte auszuweiten.

Nachrüstbar für unterstützte Geräte

smart2go soll unter dem Namen "Nokia Maps" auf allen künftigen Handys der der Nokia-N-Serie vorinstalliert sein. Derzeitige Besitzer von Nokia-Handys können Nokia Maps außerdem nachträglich auf unterstützte Geräte herunterladen. In Verbindung mit dem Nokia-Funk-GPS-Modul LD-3W oder einem anderen kompatiblen GPS-Modul soll Nokia Maps dieselben Navigationsfunktionen auch mit einer Reihe von Nokia-Handys ohne eingebaute GPS-Funktion bieten.

Die Software-Plattform verfügt über 15 Millionen POIs, anhand derer die Nutzer Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder Unterkünfte in der Nähe ausfindig machen können. Bekannte Unternehmen wie McDonalds sollen die Möglichkeit bekommen, ihre Markensymbole auf den digitalen Karten zu platzieren - eine Werbemöglichkeit über Millionen von Handys.

Doppeltes Kartenpaket als Basis

smart2go ist eine hybride Kartenlösung: Kartendaten von Tele-Atlas und Navteq können über ein Funknetz (zum Beispiel GPRS/UMTS/WLAN) direkt heruntergeladen und nach Bedarf auf dem Handy gespeichert werden. Sobald alle gewünschten Kartendaten gespeichert sind, ist für Kartendarstellung, Routenplanung und Navigation keine weitere Netzverbindung erforderlich. Für Downloads in größerem Umfang steht eine zusätzliche PC-Software zur Verfügung. Lizenzen sind für Zeiträume von einer Woche bis zu drei Jahren verfügbar. Über Preise hat Nokia noch nichts verlauten lassen.

Weiterführende Links
  • Link zum Nokia-Shop
  • Link zum Software-Download (ab 10. Februar)
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Nokia

    Nokia will mit bunten Smartphones punkten

    Der angeschlagene finnische Handyhersteller Nokia will auf dem hart umkämpften Markt mit bunten Smartphones und hochempfindlichen Kameras punkten - und mit dem neuen Windows-Betriebssystem, das einen nahtlosen Übergang vom PC zum Handy ermöglichen soll.

  • Nokia

    Handy mit Windows Phone 8 kommt im Herbst

    Der angeschlagene finnische Handybauer Nokia wird einem Bericht zufolge schon bald ein Smartphone mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 des US-Software-Riesen Microsoft herausbringen. Eventuell kommt auch gleich noch ein Tablet.

  • Handytarife

    T-Mobile Ameo: PDA mit abnehmbarer Tastatur

    Fast schon ein Notebook und kaum noch ein Telefon: Der Ameo hat eine extra Tastatur, die man mit einem Magnet abnehmen und wieder anhängen kann. Business-Anwendungen sind fast wie am PC möglich, Telefonieren kann man aber auch.

  • Handy Tarife

    Kosmische Begleiter: Zwei neue Xda-Modelle von o2

    Die zwei neuen Smartphones von o2 stehen ganz im Zeichen von Kommunikation und Navigation. Während der Xda orbit mit GPS und Tom-Tom-Navigationssystem aufwartet, hat der Xda cosmo eine funktionsreiche E-Mail-Push-Lösung zu bieten.

  • Klapphandy

    Vier smarte Hightech-Handhelds von HTC

    Im Herbst kommen vier neue Handheld-Modelle von HTC auf den Markt, die eine Fülle an Funktionen bereit halten. Unter den Neuvorstellungen findet sich ein HSDPA-PDA, ein Pocket-PC mit Navigationsanwendung sowie zwei schlanke Multimedia-Smartphones.

Top