Preissteigerungen

Kosten für U5 in Frankfurt steigen um 64 Millionen

Fehlplanungen bei Großprojekten kommen den Verbraucher oftmals teuer zu stehen.

Kosten© ElenaR / Fotolia.com

Fehlplanungen bei Großprojekten kommen den Verbraucher oftmals teuer zu stehen. Das ist auch der Fall, wenn es um die geplante Streckenverlängerung der U-Bahnlinie U5 in das Europaviertel in Frankfurt geht. Das Projekt wird nach einer Neuplanung rund 64 Millionen Euro teurer als zuvor angenommen.

Pläne wiesen Defizite auf

Die von der Stadtverordnetenversammlung abgesegneten Pläne zur Verlängerung der neuen U-Bahnlinie zeigten im Sommer 2013 noch Kosten in Höhe von 217 Millionen Euro an. Die neue Strecke soll über den Hauptbahnhof und weitere Stationen bis zum Europapark und der Endstation mit dem bisherigen Namen "Wohnpark" führen. Allerdings waren die Pläne für den Tunnel in mehreren Punkten fehlerhaft: Zum einen habe sich herausgestellt, dass die geplante Deckelbauweise für die Station Güterplatz nicht umgesetzt werden könne, berichtet die Online-Ausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Zum anderen seien die Risiken möglicher durch den Bau verursachter Erschütterungen unterschätzt worden. Während des Bauverfahrens hätte sich der Untergrund dadurch absenken können. Zusätzlich habe es seitens des Regierungspräsidiums Darmstadt Bedenken wegen der Eingriffe ins Grundwasser gegeben.

Fertigstellung der U5 rückt ins Jahr 2022

Die neuen Pläne für die U5 sind aufwendiger und damit erhöhen sich die Gesamtkosten auf 281 Millionen Euro. Eigentlich hätte die Umplanung zu Mehrkosten von 100 Millionen Euro (statt "nur" 64 Millionen) führen müssen, so die Zeitung weiter. Mit verschiedenen Maßnahmen aber solle dem entgegengewirkt werden - beginnend mit einem Wechsel des Bauherren. Statt der Stadt Frankfurt könnte die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) den Posten übernehmen. Mit der Übergabe an die VGF sei der Bau auf Nettobasis möglich. Durch den Wegfall der Mehrwertsteuer könnte das Projekt dann um ein Fünftel günstiger werden.
Die Fertigstellung soll sich nun auf das Jahr 2022 verschieben. Statt einer Bauzeit von fünf Jahren wird die neue Strecke der U5 also voraussichtlich erst nach sechseinhalb Jahren fertiggestellt sein. Ob das Projekt nun nach den verbesserten Plänen umgesetzt werden kann und ob sich die Kosten in dem gesteckten Rahmen halten, bleibt bekanntermaßen noch abzuwarten.

Das könnte Sie auch interessieren
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top