Preissteigerungen

Kein Oktoberfest-Bier mehr unter 10 Euro

Das Bier auf dem Oktoberfest wird wie jedes Jahr auch 2015 wieder teurer.

Bier© PhotoSG / Fotolia.com

Das Bier auf dem Oktoberfest wird wie jedes Jahr auch 2015 wieder teurer. Wurde im vergangenen Jahr erstmals die 10-Euro-Marke für die reguläre Mass in mehreren Zelten geknackt, wird man nun nirgends mehr einen Liter Festbier für unter 10 Euro bekommen.

Bier wird um 3,17 Prozent teurer

Wie die Stadt München mitteilt, haben die gastronomischen Betriebe fürs Oktoberfest Getränkepreise zwischen 10 Euro und 10,40 Euro geplant. Das seien im Durchschnitt 3,17 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Durchschnittspreis pro Liter liegt bei 10,22 Euro. 2014 hatte die Preisspanne bei 9,70 Euro bis 10,10 Euro gereicht. Beim Weißbier steigt der Durchschnittspreis von 11,50 Euro auf 11,89 Euro. Der teuerste Anbieter, das Weinzelt, will sogar 15,40 Euro verlangen. Günstiger gehts in den Mittelbetrieben und in den Festhallen der Oide Wiesn zu.

Auch andere Getränke steigen im Preis

Nicht nur das Bier wird teurer, auch die Preise für andere Getränke ziehen an: Der Liter Wasser soll 2015 im Schnitt 8,03 Euro kosten (2014: 7,71 Euro), ein Spezi 9,10 Euro (2014: 8,90 Euro) und eine Limo 8,78 Euro (2014: 8,51 Euro). Einen Überblick über die einzelnen gastronomischen Betriebe und deren Getränkepreise gibt es auf www.muenchen.de.

In München kostet die Mass Bier regulär übrigens zwischen 7,20 Euro und 9,90 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Top