Ab 2. August 2018

K-Classic Mobil packt Allnet-Flats in zwei LTE-Tarife

Die Kaufland-Mobilfunkmarke K-Classic Mobil ersetzt ab 2. August die bisherigen Inklusiveinheiten für Gespräche und SMS durch Allnet-Flats in alle deutschen Netze. Die Preise bleiben dabei unverändert.

Smartphone© goodluz / Fotolia.com

München – Kunden des Prepaid-Mobilfunkangebots K-Classic Mobil von Kaufland, das im Mobilfunknetz von Partner Telefónica Deutschland realisiert wird, finden ab 2. August 2018 mit "Surf & Talk S" sowie "Surf & Talk L" zwei durch eine Allnet-Flat aufgewertete Tarife vor. Bestands- und Neukunden können bei Buchung künftig unbegrenzt telefonieren und SMS verschicken.

Allnet-Flat statt Inklusiveinheiten - Preis bleibt gleich

Bei Wahl von "Surf & Talk S" zum unveränderten Preis von 7,99 Euro für jeweils vier Wochen erhalten Kunden eine Allnet-Flat für Gespräche und SMS in alle deutschen Netze statt bislang lediglich 300 Inklusiveinheiten. Mit an Bord sind zudem weiterhin 1,5 GB Highspeed-Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s. Ist das schnelle Datenvolumen aufgebraucht, lässt sich mit dem "Surf Reload S" für 3 Euro zusätzlich 500 MB sichern.

Für 12,99 Euro pro vier Wochen gibt es den Tarif "Surf & Talk L" ab 2. August ebenfalls mit einer Allnet-Flat in alle deutschen Netze. Bislang waren 600 Inklusiveinheiten verfügbar. Das schnelle Datenvolumen liegt bei 3 GB mit bis zu 21,6 Mbit/s LTE-Datenvolumen. Ist das Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht, kann per "Surf Reload L" für 5 Euro zusätzlich 1 GB hinzugebucht werden.

Prepaid Starter-Set für 9,99 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben

Unverändert 100 Inklusiveinheiten für Gespräche und SMS in alle deutschen Netze bietet dagegen auch ab August weiterhin der Tarif "Surf & Talk XS", der mit 4,99 Euro pro vier Wochen zu Buche schlägt. Nach der Verbrauch der Freieinhalten fallen jeweils 9 Cent pro Minute bzw SMS an. Außerdem stehen 500 MB LTE-Datenvolumen zur Verfügung.

Der K-Classic Mobil Basis-Tarif kommt ohne monatliche Grundgebühr daher. Das Prepaid Starter-Set kostet einmalig 9,99 Euro inklusive 10 Euro Starterbonus. Wird keiner der oben genannten Tarife hinzugebucht, so kosten Gespräche und SMS in alle deutschen Netze 9 Cent pro Minute bzw. SMS. Kunden bleiben bei dem Prepaid-Angebot flexibel, da es keine Vertragslaufzeit und kein Mindestumsatz gibt.

Weitere Details finden sich online unter www.k-classic-mobil.de.

Günstige Handytarife finden
Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Smartmobil SIM

    Sparaktion bei smartmobil und maXXim: Allnet-Flats günstiger

    Alle Allnet-Flat-Tarife mit LTE-Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s gibt es derzeit bei smartmobil und maXXim vorübergehend zu gesenkten Preisen. Obendrauf streichen die beiden Mobilfunkmarken von Drillisch Online die einmalige Bereitstellungsgebühr.

  • Apple iPhone Xs und Xs Max

    iPhone Xs und Xs Max vorbestellbar - teils ohne einmalige Zuzahlung

    Wer mit dem neuen iPhone Xs bzw. Xs Max liebäugelt, kann die neuen Apple-Smartphones ab sofort vorbestellen. Bei der Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 lassen sich die iPhone-Neuheiten mit einem Mobilfunktarif kombinieren. Teils fällt nur eine einmalige Zuzahlung von einem Euro oder gar keine Zuzahlung an.

  • PremiumSIM

    PremiumSIM startet überarbeitete LTE-Tarife

    Die Mobilfunkmarke PremiumSIM hat die Konditionen ihrer vier Allnet-Flats überarbeitet. Je nach Tarif stehen nun zwischen 2 GB und 8 GB LTE-Datenvolumen zur Verfügung. Der Tarif "LTE M" ist jetzt günstiger nutzbar.

  • WinSIM Sim-Karte

    WinSIM reduziert Preis für Allnet-Flat mit 3 GB LTE-Datenvolumen

    Die Allnet-Flat "LTE All 3 GB" ist bei winSIM jetzt zu einem günstigeren monatlichen Preis erhältlich. Wer sich 24 Monate an winSIM bindet, spart rund 10 Prozent pro Monat. Auch die monatlich kündbare Variante ist derzeit zum Sparpreis buchbar.

  • freenetmobile

    Freenetmobile stattet Allnet-Flat mit mehr Datenvolumen aus

    Freenetmobile bietet den neuen Tarif "freeFLAT 6000" ab 14,99 Euro pro Monat an. Statt zuvor 4 GB lassen sich nun 6 GB Highspeed-Datenvolumen nutzen. Die maximale Surfgeschwindigkeit wurde allerdings gesenkt.

Top