Januar bis Juni 1999: Stromverbrauch stagnierte

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com
Durch milde Witterung und schwache Konjunktur konnten die deutschen Stromversorger im ersten Halbjahr 1999 nur rund 229 Milliarden Kilowattstunden Strom verkaufen. Das sind 0,1% mehr als im vorigen Jahr um die gleiche Zeit. Bis April hatten die Deutschen noch vergleichsweise viel Strom gekauft, damals war der Absatz um 0,9% höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.


Quelle: Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW)

Das könnte Sie auch interessieren
  • Video Spiel

    Eon: Spielkonsolen verursachen höhere Stromkosten

    Bei den Spielkonsolen gibt es große Unterschiede beim Stromverbrauch und somit auch bei den Energiekosten. Die Nintendo Wii verbraucht beispielsweise mehr als doppelt so viel Strom wie die klassische Wii.

  • Strom- und Gaspreise

    Strom und Gas sind 2019 teurer geworden

    Über 600 Strom- und fast 400 Gasversorger haben in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres ihre Preise erhöht. Das ist ein Teilergebnis einer Preisanalyse von Verivox.

Top