Vodafone

In sechs Urlaubsländern LTE nutzen

Im schnellen LTE-Netz surfen - das ist jetzt über Vodafone auch in sechs weiteren europäischen Ländern möglich, darunter Spanien und Italien. Für eine Tagespauschale kann man seinen Red-Tarif auch im Ausland nutzen.

Vodafone Handy© Vodafone

Düsseldorf (red) – Nie zuvor haben so viele Menschen Smartphones und Tablets für den mobilen Internetzugang genutzt. Und die Nutzung endet schon längst nicht mehr an den Landesgrenzen. Deshalb startet auch Vodafone (www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit neuen Roaming-Angeboten in die Urlaubssaison 2014.

LTE-Nutzung auch im Ausland möglich

Ab sofort bietet Vodafone seinen Kunden Zugang zum LTE-Netz auch außerhalb Deutschlands. Schon in sechs ausländischen Partnernetzen surfen deutsche Urlauber im Highspeed-Netz – und das ohne Mehrkosten. Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, die Niederlande und Großbritannien verfügen bereits über LTE – weitere Länder sollen folgen.

Jeder Kunde, der in Deutschland bereits das LTE-Netz nutzt, erhält auch automatisch Zugang zu den ausländischen Hochleistungsnetzen. Dabei kann – abhängig vom jeweiligen Netz vor Ort – bis zur im Basis-Tarif vereinbarten maximalen Geschwindigkeit gesurft werden.

Red-Tarife mit ins Ausland nehmen

Mit der Roaming-Option Vodafone ReiseFlat Plus können Kunden erstmals die Inklusiv-Leistungen ihrer Red Smartphone-Tarife XS/S/M/L für 2,99 Euro extra pro Tag (gültig von 00:00 bis 23:59 Uhr Mitteleuropäische Zeit) mit ins EU-Ausland, in die Schweiz und die Türkei nehmen. Die Option ist jederzeit kündbar.

Für den mobilen Internetzugang im Ausland steht das in Deutschland abgeschlossene Highspeed-Datenvolumen der Red-Tarife zur Verfügung. Ist dieses aufgebraucht, erhält der Kunde die Möglichkeit, die aus dem Inland bekannten zusätzlichen Datenpakete zu buchen. Auch die Sprach- und SMS-Flatrate kann für Telefonate und Kurznachrichten innerhalb des Reiselandes und in alle deutschen Netze genutzt werden. Zur Vermeidung von Missbrauch sind diese jedoch auf je 500 Einheiten pro Tag limitiert. Danach werden 20 Cent pro Minute/SMS berechnet. Die Tagespauschale von 2,99 Euro fällt nur an, wenn sich der Kunde in einem der ReiseFlat-Plus-Länder aufhält und über das Telefon eine Internetverbindung, SMS oder Telefonie nutzt.

Die ReiseFlat Plus ist ab sofort buchbar; Red-Kunden senden dazu einfach eine kostenfreie SMS mit "Flat" an die 70127 oder lassen die Option per Hotline unter der Kurzwahl 12256 einrichten. Kunden in allen anderen Tarifen können nach wie vor das bereits bekannte ReisePaket Plus bzw. die CallYa ReisePakete buchen.

Mit Tablet und Notebook im Ausland

Wer mit Tablet oder Notebook im Ausland unterwegs ist, kann ab Juli 2014 die neuen WebSessions International für die EU, die Schweiz und die Türkei buchen. Für 2,99 Euro erhalten alle Vodafone-Kunden mit Laufzeit- und Prepaid-Vertrag ein Datenpaket mit 100 MB Volumen für die Nutzung von maximal 24 Stunden – egal zu welcher Tageszeit die WebSession aktiviert wurde. Die Buchung erfolgt direkt auf dem Tablet oder Smartphone über die Internetseite center.vodafone.de. Die Vodafone WebSessions International Pro stehen wie bisher zur Verfügung.

Preissenkung in allen voreingestellten EU-Tarifen

In den Roaming-Tarifen Vodafone Word, Word Data oder CallYa Roaming sinken zum 1. Juli die Preise für Telefonie, SMS/MMS und Daten - entsprechend den Vorgaben der EU. So kosten abgehende Gespräche aus dem EU-Ausland noch 22,61 Cent pro Minute; eingehende Gespräche werden mit 5,95 Cent/Min. berechnet. Der Versand einer SMS ist ab Juli zu 7,14 Cent möglich. Der Preis für die Übertragung eines Datenvolumens von einem MB liegt dann bei 23,8 Cent. Die Preisanpassungen erfolgen für alle Kunden automatisch.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Apple iPhone Xs und Xs Max

    iPhone Xs und Xs Max vorbestellbar - teils ohne einmalige Zuzahlung

    Wer mit dem neuen iPhone Xs bzw. Xs Max liebäugelt, kann die neuen Apple-Smartphones ab sofort vorbestellen. Bei der Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 lassen sich die iPhone-Neuheiten mit einem Mobilfunktarif kombinieren. Teils fällt nur eine einmalige Zuzahlung von einem Euro oder gar keine Zuzahlung an.

  • Tarife für junge Leute

    Unsere Tipps für günstige Handytarife im September

    Hier kommen unsere Handytarif-Tipps für den Monat September. Im Spätsommer kann man sich beispielsweise bei PremiumSIM mehr Datenvolumen zum gleichen Preis sichern. Oder man surft bei O2 gleich ganz ohne Datenlimit.

  • Roaming

    o2 bringt Travel App für EU-Ausland

    o2 hat eine neue Reise-App in die Stores gestellt, die Kunden eine praktische Hilfe im Ausland sein soll. Über die App kann man seine Auslandsoption buchen und durch eine Kooperation mit TripAdvisor bekommt man zahlreiche Infos über seinen Reiseort.

  • o2

    o2-Tarife mit integrierten Roaming-Paketen

    Roaming ist künftig auch bei den kleineren All-in-Tarifen von o2 günstiger möglich. Der Anbieter stockt die Tarife zum 20. Mai mit Datenpakten für die EU auf. Zudem wird das Datenvolumen beim Travel Day Pack auf 50 MB verdoppelt.

  • Internet

    DSL-Tarife mit Sparpotenzial

    DSL-Tarife sind je nach Optionen für unterschiedliche Nutzer von Interesse. Unsere vier Spartipps bieten VDSL-Speed, eine vergünstigte Grundgebühr oder auch Verträge, die ohne Bonitätsprüfung abgeschlossen werden können.

Top