Naturgewalten

Immer mehr Schäden durch Unwetter

Immer häufiger gibt es auch in Deutschland schwere Unwetter. Experten führen das auf den Klimawandel zurück. Fest steht, die Unwetter sorgen meistens für Schäden an Autos und Häusern, daher steigen natürlich auch die Schadensmeldungen bei den Versicherern.

16.12.2011, 16:15 Uhr
Sparbuch© svort / Fotolia.com

Berlin (dapd/red) - Die Zahl der Versicherungsschäden in Deutschland infolge von Naturgewalten hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt.

Zahl der Schäden hat sich verdoppelt

So seien den Hausrat- und Wohngebäudeversicherern im Vorjahr 1,3 Millionen Schäden gemeldet worden, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Freitag mit. 2009 seien es 540.000 Schäden gewesen. Auch die Kosten für die Assekuranzen stiegen.

Wohngebäude- und Hausratversicherung musste am meisten zahlen

Die Versicherer zahlten im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Euro für Sturm- und Hochwasserschäden. "Höhere Ausgaben hatten die Sachversicherer zuletzt im Kyrill-Jahr 2007 und beim Elbe-Hochwasser 2002", sagte GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg von Fürstenwerth.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Gewitter

    Paul und Rasmund: Unwetter kosten Versicherer 600 Millionen Euro

    Die schweren Unwetter im Juni und Juli haben auf etlichen Fahrzeugen, Balkonen und Hausdächern ihre Spuren hinterlassen. Für viele macht sich da die Hausratversicherung bezahlt. Für die Versicherer hingegen wird es teuer.

  • Unwetter

    Versicherungsschutz bei Gewitterschäden

    Gewitterschäden durch umstürzende Bäume und riesige Hagelkörner waren in den vergangenen Tagen keine Seltenheit. Fast ganz Deutschland hatte mit Stürmen und Schauern zu kämpfen. Bei derartigen Schäden greifen verschiedene Versicherungen und können im Schadensfall helfen.

  • Geldanlage

    Bei Unwetterschäden bleiben viele auf den Kosten sitzen

    Hat ein Unwetter Schäden an Haus und Keller angerichtet, kommt die Versicherung nur in bestimmten Fällen für die Kosten auf. Hat man keinen Schutz gegen Elementarschäden vereinbart, bleibt man oft auf dem Schaden sitzen.

Top