Microsoft

Handy-Betriebssystem: Windows Phone 7 ist fertig

Microsoft hat die Entwicklung seines neuen Handy-Betriebssystems Windows Phone 7 abgeschlossen und übergibt die Software nun den Herstellern. Die ersten Smartphones mit Windows Phone 7 sind ab Oktober zu erwarten.

Smartphone© M Rido / Fotolia.com

Unterschleißheim (red) – Microsoft hat sein neues Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 jetzt fertiggestellt und übergibt die Software an die Gerätehersteller. Der US-Softwareriese arbeitet unter anderem mit Dell, Garmin-Asus, HTC, HP, LG, Samsung, Sony Ericsson und Toshiba zusammen. Mit den ersten Windows Phone 7-Smartphones sei ab Herbst zu rechnen.

Einfachere Handhabung

Windows Phone 7 zeichne sich durch ein neues Design, eine einfache Benutzerführung sowie eine Reihe neuer Funktionen und Apps aus. So sollen Nutzer einen direkten Zugriff auf alle wichtigen Aufgaben und Informationen, wie E-Mails oder Statusupdates aus sozialen Netzwerken haben. Die Anwendungen sind in sechs Hubs gebündelt: Kontakte, Bilder, Spiele, Musik & Videos, Marketplace und Office. Sie sollen einen einfacheren Umgang mit dem Smartphone ermöglichen. Außerdem führt die Software verschiedene Dienste wie Zune, Xbox Live, Windows Live, Bing und Facebook unter einer Oberfläche zusammen.

Neue Internet-Services

Das neue Handy Betriebssystem erleichtere zudem die Nutzung von Internet-Services. Auf der neuen Windows Phone Live-Webseite kann der Anwender beispielsweise seine Bilder verwalten und Freunden einen Zugriff darauf gewähren. Auch kann er seine Kontakte, OneNote und andere Informationen zwischen Telefon und Internet synchronisieren. Der neue, kostenlose Find My Phone-Service erleichtert das Finden und Verwalten eines verlorenen Telefons durch Klingeln, Umgebungskarte sowie Sperr- und Lösch-Funktionen via PC.

Hohe Hardware-Anforderungen

Microsoft setzt mit Windows Phone 7 zugleich aber auch hohe Anforderungen an die Hardware. So müssen die Geräte mindestens über einen acht GB großen Flash-Speicher und einen kapazitiven Multitouch-Bildschirm mit WVGA-Auflösung verfügen. Ebenfalls zur Standardausstattung sollen ein GPS-Empfänger, Beschleunigungssensor, Kompass und Helligkeitssensor sowie eine Kamera mit mindestens fünf Megapixeln und Blitz gehören.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Video Spiel

    Eon: Spielkonsolen verursachen höhere Stromkosten

    Bei den Spielkonsolen gibt es große Unterschiede beim Stromverbrauch und somit auch bei den Energiekosten. Die Nintendo Wii verbraucht beispielsweise mehr als doppelt so viel Strom wie die klassische Wii.

  • Amazon Prime Day Logo

    Prime Day: Diese Angebote hält Amazon jetzt bereit

    Am Prime Day können sich Prime-Mitglieder bei Amazons Shopping-Event unter anderem Rabatte auf viele Amazon-Geräte wie Echo, Fire TV & Co. sichern. Aber auch zahlreiche andere Produkte werden günstiger angeboten.

  • MP3 Download

    Samsungs Galaxy Tab stürmt gegen Apples iPad

    Samsung hat auf der IFA in Berlin seinen lang erwarteten ersten Tablet-PC vorgestellt. Das Samsung Galaxy Tab läuft unter Android, ist mit einem sieben Zoll großen Touchscreen bestückt und soll dem iPad von Apple einheizen.

  • Smartphone

    Samsung Galaxy 550: Android-Speedster für 190 Euro

    Mit dem Samsung I5500 Galaxy rollt ein neues, günstiges Android-Handy an. Eingerichtet ist das Gerät für Internetsurfen von unterwegs. Es beherrscht WLAN und HSDPA mit bis zu 7,2 Mbit/s im Downstream. Der Kostenpunkt liegt bei 190 Euro.

  • Smartphone

    Motorola Defy: Schickes Outdoor-Smartphone mit Android

    Ein Smartphone mit Outdoor-Fähigkeiten - das sieht man eher selten. Der amerikanische Hersteller Motorola schickt sich an, genau diese Lücke zu füllen. Das Defy von Motorola kann Staub, Wasser und Stöße ab und sieht dabei noch echt schick aus.

Top