Preissteigerungen

Hamburg Wasser erhöht die Preise

Das Wasser in Hamburg wird mit dem Jahresbeginn teurer.

Geld sparen© gilles lougassi / Fotolia.com

Das Wasser in Hamburg wird mit dem Jahresbeginn teurer. Aus einem Pressebericht geht hervor, das Unternehmen gleiche damit zu erwartende Kostensteigerungen aus. Für einen Normalhaushalt ergibt sich dadurch eine Preiserhöhung von vier Euro pro Jahr. Der städtische Wasserversorger Hamburg Wasser beurteilt die Erhöhung als vergleichsweise moderat.

1,1 Prozent mehr im Jahr

Vier Euro mehr im Jahr müssen ab Januar 2014 pro Normalhaushalt gezahlt werden. Das entspreche einem Anstieg von 1,1 Prozent, so der Pressebericht von Hamburg Wasser. Ein Kubikmeter Wasser koste ab Januar 1,65 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer - das sind vier Cent mehr als bisher. Mit der Preissteigerung habe sich das Unternehmen unter zuvor erwarteten Werten bewegt und sei dabei im bundesweiten Vergleich „bei moderaten Preisen und Gebühren" geblieben. Die Preiserhöhung sei „aufgrund nicht beeinflussbarer Kostensteigerungen" notwendig. Darunter wurden die EEG-Umlage, Rückstellungen für die Altersvorsorge und erhöhte Energiepreise gefasst.

Mehreinnahmen von 4,3 Millionen Euro

Rund 4,3 Millionen Euro werde Hamburg Wasser durch die Erhöhung zusätzlich einnehmen. Das geht laut Hamburger Abendblatt aus einem Schriftstück des Senates hervor. Die Preiserhöhung bedeute für die Stadt Mehrkosten von rund 65.000 Euro im Jahr, die aber aufgrund der Konzessionsausgabe nicht so hoch ausfallen dürften. Weiterhin prognostiziert das Blatt eine vermutlich höhere Belastung für Familien im Vergleich zu den dargestellten Preisen für einen Normalhaushalt, der mit 1,8 Personen angesetzt wird.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Deutlicher Preisanstieg bei Strom und Gas

    Strom kostet in diesem Jahr rund 30,85 Cent pro Kilowattstunde und ist damit so teuer wie nie zuvor. Gleichzeitig sind die Preise für Gas erstmals wieder in den letzten Jahren angestiegen. Laut Bundesnetzagentur sind es besonders die Großhandelspreise, die die Kosten in die Höhe treiben.

  • Strom- und Gaspreise

    Aufwärtstrend bei Strom- und Gaspreisen setzt sich fort

    Strom und Gas werden für viele Haushalte erneut teurer. Über 150 Versorger haben angekündigt, ihre Preise zu erhöhen. Den Tarifexperten von Verivox zufolge wird sich der Trend auch im weiteren Jahresverlauf durchsetzen.

  • Stromrechnung

    Verivox geht von 7 Prozent höheren Strompreisen aus

    Die Strompreise steigen seit nunmehr 14 Jahren, und dieser Trend wird sich 2014 fortsetzen. Nachdem die Höhe der EEG-Umlage jetzt durchgesickert ist, gehen die Branchenexperten von Verivox davon aus, dass die Stromkosten für Privathaushalte im kommenden Jahr um sieben Prozent steigen werden.

  • Bier

    Bierpreise steigen auf breiter Front

    Die Bierpreise werden wohl im Herbst bei vielen Marken deutlich steigen - zumindest für die Händler.

  • Urlaub

    Malediven-Reisen bis zu 20 Prozent teurer

    Medienberichten zufolge werden Reisen auf die Malediven im kommenden Winter deutlich teurer - von Preiserhöhungen teils über 20 Prozent ist die Rede.

Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top