Stiftung Warentest

Gute Familien-Haftpflicht muss nicht teuer sein

Eine umfassende Haftpflichtversicherung für die ganze Familie muss laut einer Untersuchung der Stiftung Warentest nicht teuer sein. Auch mit "Sehr gut" bewertete Tarife seien schon ab 49 Euro im Jahr erhältlich.

Familie© Monkey Business / Fotolia.com

Berlin (dapd/red) - So bekamen 73 von 250 bewerteten Familientarifen nicht nur die Bestnote "Sehr gut", sondern sie waren zum Teil schon für einen Jahresbeitrag von 49 Euro an zu haben, wie die Verbraucherschützer in der September-Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest" berichten. Der teuerste der mit "Sehr gut" benoteten Tarife kostete demnach 179 Euro pro Jahr.

Die Bestnote bekamen all die Haftpflichtversicherungen für Familien, die über die Mindestanforderungen wie Schutz im Ausland oder bei Mietsachschäden hinausgingen.

Oft Ärger bei Schäden mit Fahrzeugen

Ein echtes Rundum-Sorglos-Paket sei eine private Haftpflichtversicherung aber nicht, schreibt "Finanztest". So gebe es bei Schäden mit motorisierten Fahrzeugen immer wieder Ärger. Dabei versuchten viele Privathaftpflichtversicherer, die Schadensregulierung auf die Kfz-Haftpflichtversicherer abzuwälzen.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Geld

    Mit Kfz-Versicherungswechsel mehrere hundert Euro sparen

    Vielfahrer, Rentner oder die Alleinfahrerin können oft mehrere hundert Euro sparen, wenn sie zu einem günstigeren Kfz-Versicherer wechseln. Das berichtet das in Berlin erscheinende Verbrauchermagazin "Finanztest" in seiner November-Ausgabe.

Top