Turkcell & Türkyildiz

Günstige Türkei-Gespräche mit neuen Bedingungen (Upd.)

Bei zwei Mobilfunkanbietern mit günstigeren Türkei-Tarifen gibt es Änderungen bezüglich der Tarifoptionen. Zum einen betrifft das bei Türkyildiz die Laufzeiten, zum anderen wird bei Turkcell eine neue Option eingeführt.

Smartphone© M Rido / Fotolia.com

Berlin (red) – Beim Mobilfunkdiscounter Türkyildiz, einem Angebot vom Mobilfunker simsay, verkürzen sich die Laufzeiten der Optionen: Die Türkei-Optionen Voice und SMS wurden von 30 Tagen auf 14 Tage reduziert. Telefoniert man viel, kann man sich über die Änderung freuen, weil man schneller nachbuchen kann. Bei weniger Verbrauch hat diese Änderung eine Kehrseite: Damit sich die Optionen lohnen, muss das Kontingent in kürzerer Zeit verbraucht werden, andernfalls verfällt das Inklusivvolumen.

simsay verkürzt ebenfalls die Laufzeiten (Upd.)

Auch simsay verkürzt ab sofort die Laufzeiten von 30 auf 14 Tage. Davon betroffen sind die Optionen "International Flat 500" und "National Flat 500" in den Tarifen "National" und "Global". Die "National Flat 500" bietet zum Preis von 9,99 Euro 500 Inklusivminuten in die deutschen Netze. Bei der "International Flat 500" kann man für 14,99 Euro pro 14 Tage 500 Minuten in die Mobilfunknetze der Türkei, Polen, Russland, Indien, Thailand, China, den USA und Kanada oder in das Festnetz der genannten und viele weitere Länder telefonieren.

Türkyildiz: Telefonieren ab 2,25 Cent pro Minute

Ab sofort beträgt die Laufzeit der Optionen "Türkei Voice 500", "Türkei Voice 1000", "Türkei Voice 500 + SMS 250" und "Türkei Voice 1000 + SMS 250" nur noch zwei Wochen. Die Option "Türkei Voice 1000" kostet nun 22,49 Euro und bietet deutschlandweit in einem Zeitraum von 14 Tagen bis zu 1000 Inklusivminuten in das türkische Fest- und Mobilfunknetz. Das entspricht einem rechnerischen Minutenpreis von nur 2,25 Cent, sofern man das Kontingent voll ausschöpft.

Alternativ gibt es die Kombi-Option "Türkei Voice 1000 + SMS 250" für 32,49 Euro. Mit dieser Option kann man innerhalb von 14 Tagen bis zu 1000 Minuten telefonieren und bis zu 250 SMS in das türkische Fest- und Mobilfunknetz verschicken. Rechnerisch kann somit ebenfalls für 2,25 Cent pro Minute telefoniert oder für 3,99 Cent eine SMS verschickt werden. Mit Türkyildiz telefoniert man im E-Plus-Netz.

Weitere Preise für Auslandsgespräche

Türkyildiz bietet neben günstigen Konditionen für Anrufe und SMS in die Türkei (6,99 Cent pro Minute und 9,99 Cent pro SMS) auch günstigere Auslandsgespräche für viele weitere Länder: Beispielsweise kostet die Gesprächsminute von Deutschland ins Festnetz von Belgien, Griechenland, den Niederlanden und Österreich 7,99 Cent und ins jeweilige Mobilfunknetz 12,99 Cent. Gespräche nach Frankreich, in den Irak, in den Iran und nach Kasachstan können ins Festnetz für 9,99 Cent und ins Mobilfunknetz für 12,99 Cent pro Minute geführt werden. SMS in alle genannten Länder kosten 14,99 Cent. Anrufe innerhalb von Deutschland kosten 7,99 Cent pro Minute, eine Standard-SMS schlägt mit 11,99 Cent zu Buche.

Turkcell mit neuer Option: Community-Flatrate inklusive

Sucht man Mobilfunktarife für günstige Gespräche in die die Türkei, könnte Turkcell mit einem neuen Angebot interessant sein: Mit der neuen Option "Bizbize" können Kunden des Prepaid-Tarifs für fünf Cent pro Minute in die Türkei telefonieren. Außerdem bucht man mit der Option auch gleichzeitig eine Flatrate zu anderen Kunden des Anbieters (innerhalb Deutschlands). Die Option kostet pro 30 Tage 4,99 Euro und verlängert sich automatisch, wenn nicht gekündigt wird und genug Guthaben auf dem Konto vorhanden ist. Ohne Option telefoniert man in die deutschen und türkischen Netze für neun Cent pro Minute. SMS kosten in die genannten Länder 14 Cent pro Stück. Man nutzt das Netz der Deutschen Telekom (www.telekom.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
).

Das könnte Sie auch interessieren
  • Telefonieren

    Durchblick im Tarifdschungel: Neue Handytarife im August

    Im August gibt es allerhand neue Angebote für günstige Handytarife. Mit unseren Tariftipps stellen wir vier Angebote vor, die durch mehr Datenvolumen, Surfspeed oder Preisermäßigungen punkten können.

  • Smartphone mit Vodafone Logo

    Vodafone Red XL: Neue Allnet-Flat mit LTE ohne Datenlimit

    Mit dem neuen Smartphone-Tarif "Red XL" kupfert Vodafone quasi bei der Telekom ab. Die neue, ab 15. Mai erhältliche Allnet-Flat bietet für 79,99 Euro monatlich unter anderem unbegrenztes LTE-Datenvolumen mit LTE Max.

  • Gasvergleich

    Engpässe bei Gasversorgung erreichen Privatkunden

    Die Gasversorger beliefern einzelne Kunden in Süddeutschland nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums derzeit nur eingeschränkt. Beim Gas gebe es einen Engpass beim Transport vom Norden in den Süden Deutschlands, erklärte das Ministerium am Sonntag in Berlin. Vertraglich vereinbarte Möglichkeiten der Gaseinsparung seien ausgeschöpft.

  • Smartphone

    Neue smartmobil-Flat für Telefonie und Surfen

    Beim Mobilfunkdiscounter smartmobil gibt es ab sofort einen neuen Tarif, der Kosten für Telefonie und mobiles Internet in einer monatlichen Pauschale deckelt. Kostenpunkt liegt bei monatlich 27,90 Euro. Nur noch SMS werden hier pro Stück abgerechnet.

  • Handytarife

    blauApp: SMS und Internettelefonie für 9 Cent

    Der Mobilfunker blau.de launcht eine neue kostenlose VoIP-App für Android, mit der man zu Konditionen eines blau-Tarifs telefonieren und SMS versenden kann. Außerdem erhält man bei der ersten Aufladung für eine begrenzte Zeit eine Festnetz-Flat gratis.

Top