Web & Strom & Telefon

Glasfasernetz von den städtischen Stadtwerken

Vergangenes Jahr hatten die Stadtwerke Konstanz damit begonnen, Glasfaserkabel zu verlegen. Mittlerweile sind die ersten Gewerbekunden angeschlossen - die das Ausmaß der Bandbreiten-Steigerung kaum fassen können.

Frau am PC© Dmitry Ersler / Fotolia.com

Konstanz (red) - Seit wenigen Wochen ist zum Beispiel das Softwareunternehmen Optimal Systems ans Glasfasernetz angeschlossen. "Die bisherige Internetanbindung über Kupferkabel führte zu unbefriedigenden Wartezeiten und Problemen beim Datentransfer", sagt Sven Sauerland, Controller des Unternehmens. Er erklärt weiter: "Seit einer Woche nun haben wir pro Arbeitsplatz mehr Bandbreite zur Verfügung als zuvor für die gesamte Niederlassung". Dadurch seien die Zufriedenheit und die Produktivität der Mitarbeiter deutlich gestiegen.

Flächendeckender Ausbau in ganz Konstanz geplant

Man sei mittlerweile auf einem guten Weg, das Pilotgebiet in diesem Jahr abzuschließen und visiere im Folgenden schrittweise das gesamte Stadtgebiet von Konstanz an, so Michael Single, verantwortlich für die Glasfaserverkabelung bei den Stadtwerken Konstanz. Das Unternehmen wird nicht allein für die Infrastruktur sorgen, sondern auch als Provider die komplette Produktfamilie bestehend aus Telefonie, Fernsehen und Internet anbieten.

Stadtwerke bieten Internet, Fernsehen und Telefonie an

Damit ist der Konstanzer Energieversorger eines der ersten Stadtwerke im süddeutschen Raum, das ein flächendeckendes Glasfaserzugangsnetz einrichtet und betreibt. Die Stadtwerke können bei diesem Projekt verschiedene Synergien aus dem eigenen Haus nutzen. Die bestehende Infrastruktur wie Leerrohre und das Know-how im Netzbau werden genutzt. Mittlerweile haben die Stadtwerke auch erste Konstanzer Handwerker in der Glasfasertechnik für Hausverkabelungen geschult und zertifiziert.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Vodafone GigaTV

    Internet-Tarife im August: TV, Internet und Telefonie im Kombi-Paket

    Alles aus einer Hand: Etliche Provider halten sowohl Internet und Telefonie als auch ein TV-Angebot für ihre Kunden bereit. Zur Wahl stehen günstige Kombi-Pakete und TV-Optionen. Wir stellen ausgewählte Tarife vor.

  • NetCologne Internet

    NetCologne: Doppelflats 12 Monate lang für 19,90 Euro

    Bei NetCologne kosten ab dem 20. März alle Doppel-Flats zwölf Monate lang 19,90 Euro pro Monat. Ab dem zweiten Jahr wird dann der reguläre Preis berechnet. Möchte man auch das TV-Paket von NetCologne, bezahlt man dieses auch erst ab dem 13. Monat.

  • Mann Laptop

    Telekom und eins energie bauen Glasfaser aus

    Erstmals kooperiert die Deutsche Telekom mit einem Energiedienstleister, um in einer Stadt ein Hochleistungs-Glasfasernetz zur Breitbandversorgung anzubieten. Dadurch sollen die Chemnitzer bald mit bis zu 200 Mbit/s im Internet surfen.

  • Internetverbindung

    Telekom bringt Internet via Glasfaser mit bis zu 200 Mbit/s

    Schon in den kommenden Wochen soll es soweit sein: In zehn deutschen Städten wird gebaggert. Superschnelles Internet via Glasfaserleitung mit bis zu 200 Mbit/s soll es dann für die Bewohner geben, verspricht die Telekom - allerdings unter zwei Bedingungen.

  • ISDN Telefonanschluss

    Zwei kleine Gemeinden bauen sich eigene Glasfasernetze

    Wer kein DSL bekommt, schaut in die Röhre - das gilt insbesondere für Firmen. Zwei Gemeinden bauen jetzt ein eigenes Glasfasernetz auf, um Gewerbetreibende anzulocken und der Landflucht entgegenzuwirken.

Top