• Rentenversicherung

    Weniger Anträge für Rente mit 63 - viel Interesse an Flexirente

    Im Vergleich zum Vorjahr sind die Anträge auf die abschlagsfreie Rente mit 63 zurückgegangen. Dagegen nehmen immer mehr Versicherte Beratungsangebote in Anspruch. Häufig wird dabei nach der Flexirente gefragt, die im Juli 2017 in Kraft getreten ist.

  • Geldautomat Bank

    Filialsterben bei Banken geht noch schneller voran

    Das Filialsterben der Banken hat seit der Jahrtausendwende an Tempo gewonnen. Seitdem haben der staatlichen Förderbank KfW zufolge in Deutschland rund 10.200 Standorte geschlossen. Einer der wesentlichen Gründe hierfür ist den Angaben zufolge die Digitalisierung.

  • Online-Shopping

    Urteil: Sofortüberweisung als einzige Gratis-Option?

    Bei Geschäften im Internet muss eine gängige Zahlungsmethode kostenlos sein. Darf die Sofortüberweisung demnach als einzige kostenlose Option angeboten werden? In dieser Angelegenheit hat jetzt der BGH entschieden.

  • Finanzen

    Umfassende Renten-Info für Verbraucher geplant

    Die Deutsche Rentenversicherung will sich dafür einsetzen, eine gemeinsame Vorsorge-Information für Verbraucher zu schaffen. Darin sollen Daten zum persönlichen Stand bei gesetzlicher, betrieblicher und privater Rente zusammengefasst werden.

  • Steuern

    Finanzdaten-Austausch mit zahlreichen Ländern startet

    Im Kampf gegen Steuerbetrug ist ein weiterer Schritt genommen. 50 Länder und Gebiete haben mit dem automatischen Austausch von Finanzdaten untereinander begonnen. Schlupflöcher gibt es aber weiterhin.

  • auswählen

    Wahlprogramme 2017: Was planen die Parteien bei den Steuern?

    Wie zu erwarten stehen bei fast allen Parteien kurz vor der Wahl Entlastungen bei der Steuer in den Programmen. Was versprechen Union, Grüne und Co. im Detail? Hier gibt es eine Übersicht.

  • Rentenversicherung

    Betriebsrente für Geringverdiener - Antworten zur Neuregelung 2018

    Ab dem kommenden Jahr gelten neue Regelungen für die Betriebsrente. Das ist Teil der Reform der Altersvorsorge in Deutschland. Welche Änderungen ergeben sich dadurch für Angestellte?

  • Postbank

    Viele Postbank-Filialen bleiben am 13. September geschlossen

    Viele Postbank-Filialen stehen am 13. September in mehreren Bundesländern nicht zur Verfügung. Das betrifft beispielsweise Niederlassungen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. Die Automaten und die Dienste an Kiosken und Geschäften können aber genutzt werden.

  • Baufinanzierung

    Badenia-Urteil: Bausparkasse darf nicht nach 15 Jahren kündigen

    Darf eine Bausparkasse Kunden nach 15 Jahren kündigen, wenn die zum Vertrag gehörende Zuteilung nicht in Anspruch genommen wurde? Laut einem Urteil des Karlsruher Landgerichtes geht das nicht ohne Weiteres, selbst dann, wenn eine entsprechende Klausel im Vertrag vorhanden ist.

  • Gewerbetarife

    Statistik: Haupt- und Nebenjob werden zunehmend kombiniert

    Immer mehr Vollzeitbeschäftigte üben zusätzlich einen Nebenjob aus, zeigt eine aktuelle Statistik der Arbeitsagentur. Einem Forscher zufolge ist der Hintergrund oft ein unterdurchschnittlicher Verdienst. Minijobs seinen aber auch wegen der geringen Abgaben beliebter geworden.

  • Gold als Geldanlage

    Digitalisierungsmuffel: Beim Geld hört das Vertrauen auf

    Im Netz gibt es neue Wege, sein Geld zu vermehren. Einer Studie zufolge sind die Deutschen eher zögerlich, wenn es darum geht, ihre Bankgeschäfte im Internet zu erledigen. Ähnliches gilt auch für das kontaktlose Bezahlen.

  • Paar

    Zulage für Riester-Sparer wird ab 2018 erhöht

    Wer in eine Riester-Rente einzahlt, der profitiert ab dem kommenden Jahr von einer höheren Zulage. Ab diesem Zeitpunkt wird auch eine Steuererleichterung für diejenigen eingeführt, die sich mit einer Einmalzahlung abfinden lassen.

  • Rechtsschutz

    Urteil: Scheidungskosten nicht steuerlich absetzbar

    Eine Scheidung kann teuer werden, vor allem, wenn damit ein Rechtsstreit einhergeht. An den Kosten konnte bisher oft das Finanzamt beteiligt werden. Doch dem hat der Bundesfinanzhof nun einen Riegel vorgeschoben.

  • Kinder-PC

    Umfrage: Mädchen bekommen weniger Taschengeld als Jungen

    Beim Taschengeld machen Eltern einer Umfrage zufolge einen Unterschied zwischen Mädchen und Jungen. Demnach erhalten die Mädchen pro Monat im Schnitt ein paar Euro weniger im Monat.

  • Deutsche Bank

    Deutsche Bank erholt sich trotz mauen Handels

    Die Deutsche Bank hat seit Beginn des Jahres 177 Filialen geschlossen und die Zahl der Mitarbeiter wurde in den letzten 12 Monaten um über 4.500 Mitarbeiter reduziert. Der Umbau insgesamt scheint sich für das Geldinstitut bezahlt zu machen.

  • Arbeitsplatz

    Zeitung: Ämter fordern 18,7 Millionen Euro an Wohngeld zurück

    Ob Personen Wohngeld zusteht, wird vornehmlich daran gemessen, wie hoch die Einkünfte in einem Haushalt sind. Einem Zeitungsbericht zufolge gab es hierzu in der Vergangenheit etliche Falschangaben. Auf einige kommen deshalb Rückzahlungen zu.

  • Geldprobleme

    675.000 Deutsche warten auf Schuldenbefreiung

    Rund 675.000 Deutsche befinden sich derzeit in der Schulden-Warteschleife. Bei einer Privatinsolvenz können sie nach mehreren Jahren des "Wohlverhaltens" von ihren restlichen Schulden befreit werden.

  • Gewerbetarife

    Neues Gesetz: Gehalt von Kollegen darf erfragt werden

    Wer unzufrieden mit seinem Gehalt ist und sich ungerecht behandelt fühlt, der kann unter Umständen erfragen, wie es um die Löhne bei Kollegen bestellt ist. Ab dem 6. Juli gilt das neue Entgelttransparenzgesetz.

  • Geld

    Steuerbescheid prüfen: Neue Regeln für außergewöhnliche Belastungen

    Wer kürzlich seinen Steuerbescheid erhalten hat und dabei auch außergewöhnliche Belastungen geltend machen wollte, der sollte die Rechenweise prüfen. Unter Umständen wurden neue und womöglich begünstigende Regeln nicht berücksichtigt.

  • Altersvorsorge

    Studie: Altersarmut bedroht 2036 jeden fünften Neurentner

    Von Altersarmut soll in nicht mal 20 Jahren jeder fünfter Neurentner betroffen sein, so eine aktuelle Studie. Besonders der Anteil an alleinstehenden Frauen, deren Einkommen nicht zu Leben ausreicht, soll steigen.

Top