Preissteigerungen

Freibad-Saison: In Hessen ein teures Vergnügen

Der Mai bringt oftmals die ersten warmen Tage des Jahre mit sich und zu diesem Zeitpunkt öffnen auch die meisten Freibäder ihre Pforten.

Finanzen© fox17 / Fotolia.com

Der Mai bringt oftmals die ersten warmen Tage des Jahre mit sich und zu diesem Zeitpunkt öffnen auch die meisten Freibäder ihre Pforten. Für viele Erwachsene und Kinder gehört der regelmäßige Besuch einfach zum Sommer dazu, die Erfrischung im kühlen Nass, die leckeren Fritten nach dem Schwimmen und leider zu jeder Saison auch die steigenden Eintrittspreise.

60 Prozent Aufschlag für das Freibad Oberursel

So auch im hessischen Oberursel. Besonders die Vielschwimmer müssen dort für ihren regelmäßigen Besuch tief in die Tasche greifen. Der Preis der Saisonkarte ist im Vergleich zum vergangenen Jahr um 60 Prozent gestiegen und kostet damit 80 Euro. Kinder zahlen mit 40 Euro pro Saisonkarte nun fast so viel wie Erwachsene in der vergangenen Saison, berichtet fr-online.de.

Aber nicht nur das: Eröffnen wird das Freibad erst mit einiger Verspätung im Juni. Eigentlich hätte die Eröffnung gemeinsam mit dem noch im Bau befindlichen Hallenbad stattfinden sollen. Das Tarifsystem beider Bäder wäre ein gemeinsames gewesen. Nun muss mehr Geld in das Projekt fließen, um das Freibad auch unabhängig eröffnen zu können. Laut fr-online liegen die Kosten dafür bereits bei knapp 260.000 Euro – ein Grund für die Kostensteigerung bei den Eintrittskarten.

Dreifacher Preis in Schlüchtern

Noch härter trifft es Besucher des Freibades im hessischen Schlüchtern. Laut Kinzigtal Nachrichten sollen sich die Preise für Familien verdreifacht haben. Dadurch, dass die Familienkarte abgeschafft wurde, müssen Jahreskarten für Vater, Mutter und Kinder einzeln gezahlt werden. Von 130 Euro auf 360 Euro sei der Preis für eine vierköpfige Familie dadurch gestiegen. Hauptamtsleiter Rüdiger Kress nannte als Grund für die Preiserhöhung höhere Energiepreise und eine notwendige Anpassung an die allgemein gestiegenen Lebenserhaltungskosten. Die Empfehlung hierzu war der Kauf einer 50er-Karte: „Wenn man wirklich nicht jeden Tag, sondern nur bei schönem Wetter ins Schwimmbad geht, ist diese kostengünstiger als Saisonkarten für die ganze Familie", so Kress.

Das könnte Sie auch interessieren
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top