Rekord

Frankreich: Zwei Euro für einen Liter Benzin

In Deutschland ärgern sich die Autofahrer über einen Benzinpreis von über 1,60 Euro für den Liter Super, doch in Paris hat eine Tankstelle nun einen neuen Rekord aufgestellt: Mehr als zwei Euro kostet an den Zapfsäulen einer Tankstelle im Zentrum der französischen Hauptstadt der Liter bleifreies Superbenzin.

Hochspannungsleitung© Gina Sanders / Fotolia.com

Paris (AFP/red) - "Ich habe gerade das teuerste Benzin in der Geschichte Frankreichs getankt", sagte die 27-jährige Lucile am Mittwoch lachend. "Alle werden glauben, dass ich jede Menge Geld habe", fügte die Anwältin noch hinzu, bevor sie ihren Motorroller wieder startete.

Benzinpreise nur ganz klein zu lesen

Im Zentrum von Paris gibt es nur wenige Tankstellen und viele peilen schon 1,80 Euro für den Liter Super-Benzin an. Die kleine Tankstelle mit dem Rekordpreis von 2,02 Euro hat sich allerdings nicht getraut, ihren Preis groß auf ihre Tafeln zu schreiben: Nur klein steht der Preis auf der Zapfsäule zu lesen. In Deutschland liegt der Durchschnittspreis für einen Liter Super E10 nach jüngsten ADAC-Angaben inzwischen bei 1,643 Euro und damit ähnlich hoch wie im französischen Landesdurchschnitt.

Quelle: AFP

Das könnte Sie auch interessieren
  • Benzinpreise

    Kraftstoffpreise klettern auf neuen Jahresrekord

    Die Kraftstoffpreise haben für das Jahr 2018 ihren bisherigen Höchststand erreicht, berichtet der ADAC. Sowohl der Liter Diesel als auch E10 kosten im Schnitt 1,5 Cent mehr als noch in der Woche zuvor.

  • Ölförderung

    Öl- und Gaspreise treiben Gewinne der Ölkonzerne

    Höhere Öl- und Gaspreise treiben die Gewinne bei den Ölkonzernen in die Höhe. Total, Repsol und Royal Dutch Shell verfehlten zwar die Erwartungen der Analysten, die Krise der Energiemultis scheint dennoch überwunden.

  • Strompreise

    Spritpreise im Januar noch höher als im Dezember

    Autofahrer haben im neuen Jahr nach Angaben des ADAC fürs Tanken deutlich mehr zahlen müssen als noch im Dezember. Der Liter Super E10 kostete im Januar im Durchschnitt 1,536 Euro je Liter und damit rund vier Cent mehr als noch im Dezember, wie der Automobilclub am Mittwoch in München mitteilte.

  • Strom sparen

    Recht an der Zapfsäule: Worauf man achten sollte

    Darf ein Tankstellenbetreiber drinnen andere Preise verlangen als draußen angeschlagen sind? Was passiert, wenn das EC-Lesegerät streikt? Der ADAC informiert über Ärgernisse an der Tankstelle und sagt, was man sich nicht gefallen lassen mus.

  • Hochspannungsleitung

    Benzinpreise schwankten im August enorm

    Der ADAC hat die Benzinpreise für den August 2011 genauer unter die Lupe genommen. Das überraschende Ergebnis lautet, dass innerhalb eines Monats die Preisunterschiede teilweise bei mehr als zehn Cent lagen. Daher die Empfehlung, die Preisentwicklung genauer zu beobachten.

Top