Sauber!

Flensburger Ökostrom zertifiziert

Das Ökostrom-Angebot der Stadtwerke Flensburg "Flensburg eXtra öko" wurde jetzt mit dem ok-Power-Label und dem TÜV Nord Umweltschutz-Zertifikat ausgezeichnet. Damit ist "Flensburg eXtra öko" ein qualitativ hochwertiger "grüner" Strom. Er stammt zu 100 Prozent aus einem neuen, norwegischen Wasserkraftwerk.

Strompreise© Andre Bonn / Fotolia.com

Flensburg (red) - Der Öko-Strom der Stadtwerke Flensburg entspricht in jeder Hinsicht dem strengen Kriterienkatalog des ok-Power-Labels. Dieses Gütesiegel haben die Umweltorganisation WWF, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und das Öko-Institut gemeinsam entwickelt. Es ist ein Qualitätsmerkmal und erleichtert dem Verbraucher die Bewertung unterschiedlicher Öko-Strom-Angebote. In die Bewertung fließt neben der umweltschonenden Energieerzeugung auch das Engagement zum Bau neuer regenerativer Erzeugungsanlagen ein.

Zudem lassen die Stadtwerke Flensburg ihr Öko-Stromprodukt freiwillig jährlich auf seine Umweltfreundlichkeit vom TÜV Nord Umweltschutz überprüfen.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Ökostrom

    Mit Ökostrom sparen: Erneuerbare wieder stärker gefragt

    Mit dem Bezug von Ökostrom kann jeder Verbraucher etwas gegen den Klimawandel unternehmen. Das scheint immer mehr Deutschen ein Anliegen zu sein: Laut Verivox entschieden sich 58 Prozent der Tarifwechsler im Juni für Strom aus Erneuerbaren.

  • Ökostrom

    Polarstern: Wärmepumpentarife am besten mit Gütesiegel

    Einige Stromversorger bieten auch spezielle Wärmepumpentarife an. Das kann sich finanziell, aber auch mit Blick auf Umwelt und Klima lohnen. Auf bestimmte Aspekt muss jedoch unbedingt geachtet werden, so der Ökostromversorger Polarstern.

  • Hochspannungsmasten

    LichtBlick: Stromzertifizierung 2006 erfolgreich abgeschlossen

    LichtBlick-Strom wird auch im Jahr 2006 zu 100 Prozent aus regenerativen Erzeugungsquellen stammen. Das Öko-Institut und der TÜV Nord als Zertifizierer sowie die Verbraucherzentrale NRW und die internationale Umweltschutzorganisation WWF bescheinigten erneut die Einhaltung höchster Umweltstandards.

  • Strompreise

    Online Adventskalender von E.ON Ruhrgas und Stadtwerke Flensburg

    Der erste gedruckte Adventskalender wurde 1904 von einem Münchner Verleger produziert. Die Kinder mussten damals noch von Hand die 24 Felder aus speziellen Bögen ausschneiden und aufkleben. Diese Zeiten sind längst vorbei - heute gibt es interaktive Adventskalender auf den Internetseiten der Versorger.

  • Strompreise

    LichtBlick: Umsetzung der Stromkennzeichnung vorbildlich

    Der ohnehin sehr fortschrittliche Ökostromanbieter LichtBlick wird ab sofort die Zusammenstellung des Strommixes auf der Internetseite und den Kundenrechnungen veröffentlichen. LichtBlick-Geschäftsführer von Tschischwitz ist sich sicher, dass somit "Maßstäbe" in der Branche gesetzt würden.

Top