Preissteigerungen

Extras in Wohnungen schrauben Mietpreis in die Höhe

Das Portal immowelt.de hat kürzlich 12.000 aktuelle Mietangebote für 3-Zimmer-Wohnungen, die auf der Seite eingestellt wurden, untersucht.

Straßenverkehr© ArTo / Fotolia.com

Das Portal immowelt.de hat kürzlich 12.000 aktuelle Mietangebote für 3-Zimmer-Wohnungen, die auf der Seite eingestellt wurden, untersucht. Dabei zeigte sich, dass vor allem solche Wohnungen, die Extras wie eine Fußbodenheizung oder Parkettboden haben, die Miete deutlich in die Höhe schrauben. Auch eine gemietete Einbauküche kann schnell teuer werden, sofern man die Wohnung länger mietet. Pro Jahr müssen Mieter nach Berechnungen des Portals 1.344 Euro mehr Miete für eine 80 Quadratmeter große Wohnung mit Einbauküche bezahlen. Nach rund drei Jahren hat der Mieter also in etwa den Gegenwert einer durchschnittlichen Einbauküche durch den Aufpreis bezahlt.

Fußbodenheizung geht richtig ins Geld

Besonders teuer zu stehen kommt die Mieter offenbar eine Fußbodenheizung: Eine Wohnung mit Fußbodenheizung kostet mit 7,10 Euro pro Quadratmeter im Durchschnitt 31 Prozent mehr als eine Wohnung ohne jegliche Zusatzausstattung (5,50 Euro). Auch Parkettliebhaber müssen ganz schön drauflegen – 30 Prozent Mehrkosten pro Quadratmeter verursacht das Echtholz-Extra. Geradezu geschenkt gibt es im Vergleich zu den anderen Extras einen Balkon. Die Mietkosten für eine Wohnung mit Balkon liegen pro Quadratmeter lediglich zwei Prozent über dem Preis einer Wohnung ohne besondere Ausstattung.

Das könnte Sie auch interessieren
Top