Alternative Antriebe

Europäer entscheiden sich öfter für Hybridautos

Hybridautos werden für Europäer offenbar immer interessanter. Die Zahl der Neuzulassungen hat im ersten Quartal 2017 stark zugenommen im Vergleich zum Vorjahr. Reine Elektroautos und solche mit Gasantrieb hinken hinterher.

Öko-AutoIn den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurden 111.006 Hybridautos in der EU zugelassen.© Markus Mainka / Fotolia.com

Brüssel - Autos mit Hybridantrieben werden in Europa immer beliebter. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im ersten Quartal um 61,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie der europäische Autoverband Acea am Donnerstag in Brüssel mitteilte. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurden 111.006 Hybridautos in der Europäischen Union zugelassen. Der Anteil am Gesamtmarkt bleibt dennoch bislang überschaubar: Insgesamt wurden im ersten Quartal rund 4,14 Millionen Neuwagen registriert.

Anteil an Elektro- und Erdgasautos hat ebenfalls zugenommen

Elektroautos legten um 29,9 Prozent auf 47.196 Neuzulassungen zu. Der Absatz von Wagen, die mit Propangas oder Erdgas fahren, stieg nach lahmer Nachfrage im Vorjahr nun um 10,4 Prozent auf 54.743 Fahrzeuge.

Größter Zuwachs an alternativen Antrieben Spanien

Insgesamt legten Pkw mit so genannten alternativen Antrieben um 37,6 Prozent auf 212.945 Wagen zu. Unter den großen Märkten führte Spanien die Statistik mit einem Zuwachs von 87,4 Prozent an, Deutschland legte um 67,5 Prozent zu, Großbritannien um 29,9 Prozent, Frankreich um 24,8 Prozent und Italien um 17,2 Prozent.

Quelle: DPA

Das könnte Sie auch interessieren
  • Öko-Auto

    Autoproduktion in China: Quote für saubere Antriebe kommt

    In China müssen Autobauer ab 2019 bei der Produktion einen gewissen Anteil an alternativen Antrieben herstellen und verkaufen. Das gilt für alle Autohersteller, die mehr als 30.000 PKW pro Jahr produzieren und betrifft damit auch die Autohäuser VW, Daimler und BMW.

  • PKW

    Flüssiggas im Tank: Für wen macht das Sinn?

    Flüssiggas und Erdgas sind als alternative Antriebe stark in den Hintergrund gerückt. Lohnt sich das im Vergleich zum Elektroauto nicht? Was sind Vor- und Nachteile bei einem Gasantrieb?

  • KFZ Versicherugsvergleich

    Immer mehr Ladepunkte - Durchbruch für E-Autos nicht in Sicht

    Auch wenn sich die Bundesbürger bisher beim Kauf von E-Autos zurückhalten, geht es mit dem Ausbau der Infrastruktur für die Elektromobilität voran. Allein im vergangenen Jahr wurden 1.900 neue Ladepunkte aufgestellt. Bisher stehen die meisten Ladesäuen in Bayern.

  • Industriebetrieb

    Deutlich geringerer Energieverbrauch bis 2040

    Der Energieverbrauch in Deutschland wird bis 2040 um rund ein Drittel sinken, schätzt der Energiekonzern ExxonMobil. Vor allem beim Kraftstoff und bei der Heizenergie werde der Verbrauch durch mehr Effizienz zurückgehen.

  • Auspuff

    Dicke Luft in der Stadt: Blaue Plakette liegt vorerst auf Eis

    Lange hielt das Umweltministerium an der blauen Plakette für PKW fest – jetzt scheint die Idee erst einmal vom Tisch. Das Problem mit der schlechten Luft in den Städten aber bleibt.

Top