Wettlauf

Erstes Quad-Core-Handy kommt aus Japan

Fujitsu stellt auf der CES in Las Vegas das erste Quad Core Handy vor. Es soll sich jedoch vorerst um einen Prototypen handeln; der Wettlauf um das erste Smartphone mit vier Kernen im Handel geht weiter.

11.01.2012, 11:08 Uhr
Handygespräch© goodluz / Fotolia.com

Las Vegas (red) - Ein Hinweis auf das Fujitsu-Smartphone findet sich auf einem Flyer, den Engadget veröffentlicht hat. Demnach kommt, was keine Überraschung ist, der Tegra-3-Prozessor von Nvidia zum Einsatz, das Betriebssystem ist Android 4.0 (Ice Cream Sandwich). Einem anderen Artikel zufolge soll das High-End-Smarthone eine Leistung von viermal 1,2 GHz bringen und ein großes Display von 4,6 Zoll haben. Die Kamera soll über 13,1 Megapixel verfügen. Darüber hinaus soll ein LTE-Modem an Bord sein.

Fujitsu stellte außerdem mit dem Arrows F-07D ein Smartphone vor, das nur knapp am neuen Rekord als weltdünnstes Smartphone vorbeischlitterte. Mit 6,7 Millimetern "Dicke" liegt es knapp hinter dem 6,88 Millimeter messenden Huawei Ascend P1.

Auch HTC plant Quad-Core-Smartphone

Wie wir bereits berichteten, soll auch HTC ein Smartphone mit Quad-Core-Prozessor planen. Das Gerät mit dem Namen HTC Edge soll ebenfalls den Prozessor von Nvidia haben, jeweils mit 1,5 GHz Leistung. Das Display soll 4,7 Zoll messen und ebenfalls 1280 x 720 Pixel Auflösung bieten. Weitere Features sollen eine 8-Megapixel-Kamera, WLAN, HSDPA, Bluetooth sowie ein interner Speicher von 32 GB sein. Man rechnet auch mit erweiterten HTC-Services wie einem HD-Angebot im Filmportal HTC Watch und der Integration von Beats Audio.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Top