Alternative

Erdgasfahrzeuge: Tanken zum halben Preis

Im Rahmen der Messe "Automobil International" (AMI) präsentieren Automobilhersteller sowie mehrere ostdeutsche Gasversorger einen Gemeinschaftsstand, auf dem Erdgasfahrzeuge vorgestellt und Informationen eingeholt werden können.

19.03.2002, 12:21 Uhr
Stromtarife© Gina Sanders / Fotolia.com

Nicht nur die neuesten Fahrzeugmodelle, sondern auch innovative Mobilität erwartet die Besucher der "Automobil International" (AMI), die in diesem Jahr vom 13. bis zum 21. April in Leipzig stattfindet. Gemeinsam mit den Automobilherstellern Fiat, Ford, Opel, Volkswagen und Volvo präsentieren mehrere ostdeutsche Gasversorger auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 3 (Stand E 32) eine attraktive Modellpalette an Erdgasfahrzeugen. Zudem - ganz klar - informieren alle Beteiligten interessierte Besucher zum Thema Erdgas als Kraftstoff.

Erdgas ist die einzige bereits heute in ganz Deutschland verfügbare Kraftstoffalternative zum Mineralöl. Mit einem zusätzlichen ökonomischen Vorteil bei den Treibstoffkosten: Fahren mit Erdgas bedeutet Tanken zum halben Preis gegenüber Benzin.

Der Abgabepreis des in Gewicht berechneten Erdgases beträgt derzeit im Durchschnitt nur 66 Cent pro Kilogramm. Dies entspricht einem Benzinpreis von 42 bis 48 Cent je Liter. Dieser günstige Abgabepreis ist mindestens bis ins Jahr 2009 gewährleistet - so lange nämlich gilt für Erdgas als Kraftstoff im Rahmen der ökologischen Steuerreform ein niedriger Mineralölsteuersatz. Zusätzlich belohnen die lokalen Gasversorger die Entscheidung für ein Erdgasauto oft mit einem einmaligen Zuschuss oder in Form von Tankgutscheinen.

Auch die Tankstelleninfrastruktur kommt in Bewegung: Zu den augenblicklich deutschlandweit über 250 Erdgas-Stationen kommen jeden Monat mindestens fünf hinzu. Bis Ende dieses Jahres rechnet der Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) mit über 300 Tankstellen in der Bundesrepublik. Zudem haben auch die ersten Mineralölgesellschaften ihre Bereitschaft zum kontinuierlichen Ausbau der Tankstelleninfrastruktur erklärt, so dass mittelfristig weit mehr als 1000 Tankstellen entstehen können.

Erdgasfahrzeuge sind darüber hinaus ein wichtiger Beitrag zur umweltverträglichen Mobilität, denn durch die "sauberere" Verbrennung von Erdgas werden die Treibhausgase und die Smogbildung deutlich reduziert. Gleichzeitig vermindert die "weichere" Verbrennung des Erdgases das Motorengeräusch.

Der "Erdgasfahrzeugestand" auf der AMI 2002 wird auf Initiative der Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG, Leipzig) gemeinsam mit den Stadtwerken Leipzign und anderen Unternehmen der Gaswirtschaft Mitteldeutschlands sowie mit Unterstützung des Trägerkreises Erdgasfahrzeuge präsentiert.

Nähere Informationen zum Thema Erdgasfahrzeuge erhalten Interessierte zum Ortstarif unter der telefonischen Infoline 01802-234500 oder im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Benzinpreise

    So sehr schwankten Benzin- und Dieselpreise 2019

    Im vergangenen Jahr gab es wieder starke Unterschiede bei den Diesel- und Benzinpreisen. Der neue Bericht der Markttransparenzstelle zeigt, wie groß diese Unterschiede sind und wie sehr sich gezieltes Tanken lohnt.

  • Erde

    Einigung: CO2-Preis kommt ab 2021

    Nach langem Ringen haben sich Union und SPD auf ein Maßnahmenpaket für mehr Klimaschutz geeinigt. Damit Deutschland die Klimaziele 2030 doch noch einhält, soll ein CO2-Preis kommen, der das Tanken und Heizen verteuern dürfte.

  • Stromtarife

    Erdgasfahrzeuge - sparsam, sauber und sicher

    In der Bundesrepublik fahren bereits mehr als 10.000 Erdgasfahrzeuge - und es werden immer mehr. Die Mehrkosten für ein Fahrzeug amortisieren sich recht schnell, die Abgase sind wesentlich "sauberer" und die Gaswirtschaft baut das notwendige Tankstellennetz erheblich aus, wie die ASUE berichtet.

  • Stromnetz Ausbau

    Ab 1. Januar 2002: Vierte Stufe der Ökologischen Steuerreform tritt in Kraft

    Um die Rentenkasse weiter zu entlasten, steigen im neuen Jahr die Ökosteuersätze für Kraftstoffe um 3,07 Cent und für Strom um 0,26 Cent.

  • Energieversorung

    Erste öffentliche Flüssig-Erdgastankstelle in München eröffnet

    Der Freitstaat Bayern, Aral, E.ON, BMW und Erdgas Südbayern haben in München eine öffentliche Gastankstelle eröffnet. Mit einer neuen Technologie können jetzt Fahrzeuge mit gasförmigem und flüssigem Erdgas betankt werden.

Top