Preisanstieg

Entega erhöht Gaspreise und führt neuen Tarif ein

Der Strom- und Gasanbieter Entega erhöht zum 1. November 2001 die Gaspreise. Grund dafür seien die gestiegenen Beschaffungskosten. Mehrere Tarife werden um rund sieben Prozent teurer. Gleichzeitig erhalten die Kunden ein Angebot für einen neuen, klimaneutralen Erdgastarif mit einer Preisstabilitätsgarantie bis 2013.

Gaspreise© Jaap2 / iStockphoto.com

Darmstadt (red) – Die Tarife Naturbalance Erdgas, Clever Gas regional und Mein-Erdgas werden zum 1. November 2011 um rund sieben Prozent erhöht. Der Arbeitspreis steigt um 0,49 Cent (brutto); Grund- und eventuelle Leistungspreise bleiben unverändert. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 20.000 kWh entspricht dies laut Entega einer monatlichen Mehrbelastung von rund acht Euro. Tarife mit einer Preisgarantie zum 31. Dezember 2011 werden zum 1. Januar 2012 angepasst.

Steigende Kosten werden umgelegt

Der Grund: Zwischen Dezember 2010 und August 2011 habe sich Erdgas im Einkauf wesentlich verteuert. "Diese starke Erhöhung der Einkaufspreise können wir nur zum Teil auffangen. Deshalb kommen wir aktuell leider nicht umhin, diese Entwicklung teilweise an die Kunden weiterzugeben", sagt Cordelia Müller, Entega-Geschäftsführerin. Die betroffenen Kunden werden schriftlich informiert und erhalten zugleich das Angebot, ab November 2011 in einen neuen Tarif mit einer Preisgarantie über die nächsten beiden Heizperioden zu wechseln.

Neuer Tarif mit Preisgarantie

Der klimaneutrale Tarif Naturbalance Erdgas fix 24 beinhaltet eine Preisgarantie bis zum 31. Oktober 2013. Alle CO2-Emissionen, die bei Förderung, Transport und Verbrennung entstehen, werden durch Aufforstung und Waldschutzprojekte kompensiert. Mit Förderprogrammen, individueller Energieberatung oder auch energetischer Komplettmodernisierung bietet Entega zudem Unterstützung und Anreize für einen sparsamen Umgang mit Energie.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Strom- und Gaspreise

    Niedrigere Einkaufspreise: Erdgas könnte günstiger sein

    Auch Erdgas ist 2016 günstiger als noch im Jahr zuvor. Die Preise könnten aber noch niedriger sein: Laut einer Studie geben die Gasanbieter die gesunkenen Einkaufspreise nicht zu hundert Prozent an ihre Kunden weiter.

  • Gaspreiserhöhung

    Billiges Gas: Einige Bundesländer zahlen trotzdem drauf

    Gas ist sehr viel günstiger als noch vor zwei Jahren. Dennoch liegen in einem Bundesland die Gaspreise sogar über dem bundesweiten Durchschnittspreis von 2014. Was sind die Hintergründe?

  • Gasvergleich

    90 Gasanbieter erhöhen bald die Preise

    Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Marktübersicht des Verbraucherportals Verivox haben 90 Gasanbieter zum August und September Preiserhöhungen von durchschnittlich elf Prozent angekündigt. Als Grund für die Erhöhungen geben die Anbieter gestiegene Beschaffungskosten an.

  • Gasverbrauch

    Weitere Gasanbieter erhöhen zum September die Preise

    Zum September steigen die Gaspreise bei einigen Anbietern. Die Hertener Stadtwerke erhöhen die Erdgaspreise in Herten und im Kreis Recklinghausen. Auch bei den Stadtwerken Northeim und bei Harz Energie wird es teurer. Deutlich gestiegene Beschaffungskosten seien der Grund für die Preisanpassungen.

  • Stromtarife

    Entega Förderprogramm: Bis zu 570 Euro Zuschuss

    Jede fünfte Gasfeuerungsanlage und jede dritte Ölheizung ist knapp 20 Jahre alt. So hat es sich der Stromanbieter Entega zur Aufgabe gemacht, Modernisierungen zu finanzieren. Wer Energie und CO2 spart, wird mit bis zu 570 Euro belohnt, jedoch müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden.

Gastarife vergleichen auf Tarife.de
Tipps und Ratgeber
Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen. Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top