Zuschlag

EnBW gewinnt Bündelausschreibung in Baden-Württemberg

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat bei der diesjährigen Bündelausschreibung des Gemeindetags Baden-Württemberg den Zuschlag für insgesamt 420 Millionen Kilowattstunden erhalten. Der Belieferungszeitraum beträgt ab Januar 2006 zwei Jahre.

Strom sparen© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - An der Bündelausschreibung haben sich nach Unternehmensangaben insgesamt 195 Kommunen und Verbände in Baden-Württemberg beteiligt. Die europaweite Bündelausschreibung war in unterschiedliche Lose aufgeteilt, auf die sich insgesamt acht Energieunternehmen beworben haben. Die EnBW konnte sämtliche Lose, für die sie ein Angebot abgegeben hatte, gewinnen. Damit liefert die EnBW künftig den ausgeschriebenen Strom für Sonderkunden, Tarifkunden, Straßenbeleuchtung sowie für die Wärmebelieferung.

"Die Tatsache, dass sich insgesamt acht Energieunternehmen an der Bündelausschreibung beteiligt haben, belegt den Wettbewerb im Energiemarkt und unterstreicht auch das markt- und wettbewerbsgerechte Angebot der EnBW", so Reinald Rüger von der EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft mbH.

Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
  • Stromkosten

    Verivox: Strom ist im Schnitt günstiger geworden

    Strom wird für viele deutsche Haushalte endlich günstiger. Einer Analyse von Verivox zufolge ist der Strompreis zu Beginn des Jahres im bundesweiten Schnitt gesunken. Wer ausgerechnet jetzt über eine Preiserhöhung informiert wird, sollte von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

  • Strompreise

    Caritas: Für Stromsperren muss es Ausnahmen geben

    2016 kam es zu etwa 330.000 Stromsperren in Deutschland. Unter anderem fordert die Caritas, dass vor allem den Familien mit Säuglingen und Kranken nicht der Strom abgestellt werden darf. Außerdem soll das Energiebudget bei den Hartz-IV-Leistungen aufgestockt werden.

  • Stromnetz Ausbau

    EnBW: Interesse an rumänischem Versorger

    Die EnBW streckt ihre "Fühler" weiter nach Zentral- und Osteuropa aus und hat gestern ganz offiziell Interesse am Erwerb des rumänischen Energieversorger EMS bekundet. Man erfülle sämtliche im Bieterverfahren verlangten technischen, finanziellen und operativen Voraussetzungen, hieß es aus Karlsruhe.

  • Hochspannungsmasten

    EnBW präsentiert Innovationsbericht "Energiezukunft"

    In Berlin stellte die EnBW Energie Baden-Württemberg AG am Mittwoch einen 112-seitigen "Reader" mit dem Titel "Energiezukunft" vor. In elf Abschnitten werden darin die technologischen, ökonomischen und strukturellen Innovationen des viertgrößten deutschen Energieversorgers zusammengefasst.

  • Stromnetz Ausbau

    Neckarwestheim II nach Revision wieder am Netz

    Seit gestern früh ist der Block II des Kernkraftwerks Neckarwestheim (GKN II) wieder am Netz. Neben den allgemeinen Prüf- und Instandhaltungstätigkeiten wurde in den vergangenen Wochen auch der jährliche Brennelementewechsel durchgeführt. Der Druckwasserreaktor erzeugte seit 1989 etwa elf Milliarden Kilowattstunden Strom.

Top