Vermarktungsende

EDEKA mobil: Keine Guthabenkarten mehr erhältlich

Für die Mobilfunkmarke EDEKA mobil gab es schon seit 2018 keine Startersets für Neukunden mehr, auch die Guthabenkarten entfallen nun. Bestandskunden können ihren Tarif aber weiter nutzen. Für die Auflösung des Guthabens gibt es mehrere Möglichkeiten.

EDEKA mobilEDEKA mobil: Die Mobilfunk-Kooperation von EDEKA und Vodafone ist beendet.

Düsseldorf/Schwedt – Im Januar 2018 hatte die Deutsche Telekom eine Kooperation mit dem Lebensmittelhändler EDEKA vereinbart. Im Frühjahr des vergangenen Jahres ging die neue Mobilfunkmarke EDEKA smart an den Start, die 1:1 auf dem Magenta-Tarifportfolio der Telekom basiert. Von dem bisherigen Kooperationspartner Vodafone und der Marke EDEKA mobil verabschiedete sich der Lebensmittelhändler nach und nach. Die Vermarktung von EDEKA mobil wurde bereits 2018 eingestellt. Seit dem 1. Februar 2019 ist nun auch kein EDEKA mobil Guthaben mehr in den Filialen von EDEKA erhältlich. Doch für Bestandskunden gibt es weiterhin Möglichkeiten, das Guthaben aufzuladen.

Nutzung von Aufladekarten von Vodafone und otelo

Auf der Webseite von EDEKA mobil findet sich im FAQ-Bereich der Hinweis, dass Aufladekarten von Vodafone (CallNow) mit den Werten 15, 25 und 50 Euro sowie von otelo mit den Werten 9, 19 und 29 Euro zur Aufladung des EDEKA mobil Kontos genutzt werden können. Wer noch eine gekaufte EDEKA mobil Guthabenkarte besitzt, könne diese noch einlösen. Außerdem lasse sich das Konto weiterhin auch online im Menü von "Mein EDEKA mobil" aufladen. Wer im Online-Kundenbereich Angaben zur Bankverbindung oder zur Kreditkarte hinterlege, könne auch die automatische Aufladung nutzen.

Bestandskundentarife künftig unter neuem Namen

Bestandskunden von EDEKA mobil könnte ihre Tarife wie gewohnt weiter nutzen. Allerdings kündigte der Anbieter an, dass die Tarife künftig unter einem anderen Tarifnamen weitergeführt werden. Die Konditionen sollen jedoch unverändert bleiben.

Günstige Handytarife finden
Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren
Top