Für Vertragskunden

E-Plus senkt Preise für mobiles Internet im Ausland

Die Preise für mobiles Internet im Ausland sinken für die gesamte E-Plus-Gruppe. Die Preissenkung betrifft bis zu 92 Prozent. Auch die Kosten für das Telefonieren in der EU wurden gesenkt.

Handytarife© Franz Pfluegl / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Die E-Plus-Gruppe setzt ab sofort weitere Preissenkungen für Telefonate und die Datennutzung im Ausland für Vertragskunden um. Das Unternehmen hatte bereits im Juni günstigere Roaming-Optionen für Prepaidkunden eingeführt. Angepasst werden sowohl die Tarifoption "Reisevorteil Plus" als auch der Roaming-Tarif "EU International".

Sinkende Minutenpreise

Im Tarif "Reisevorteil Plus" profitieren Vertragskunden von einer Senkung der Gesprächspreise im EU-Ausland. Der Minutenpreis für Kunden von Base (www.base.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), E-Plus und Marken wie ADAC, Ay Yildiz, MyMTVmobile, simyo oder wirmobil fällt von 29 auf 19 Cent, die einmalige Gebühr für abgehende Telefonate beträgt jetzt 49 Cent statt 75 Cent pro Gespräch. Aber auch ankommende Anrufe sind günstiger: Hier liegt der Minutenpreis ebenfalls bei 19 Cent statt 29 Cent pro Minute. Das ist eine Preisreduzierung von mindestens 34 Prozent pro Gespräch.

Günstiger surfen mit dem EU International Tarif

Mit den neuen Preisen im "EU International"-Tarif können Vertragskunden von Base, E-Plus oder NABU nun auch im Ausland entspannt Apps nutzen, Websites aufrufen und Urlaubsgrüße per E-Mail versenden. Die E-Plus-Gruppe senkt die Roamingkosten im EU-Ausland um 92 Prozent. So zahlen Vertragskunden der E-Plus-Gruppe innerhalb der EU bei der Datenverbindung jetzt 99 Cent statt 12,08 Euro pro MB bei einer Abrechnung in 10-kB-Schritten, vorher waren es 50-kB-Schritte.

EU-Regulierung greift ab 2012

Mit den neuen Tarifen senkt die E-Plus-Gruppe bereits vor der geplanten Festlegung von Preisobergrenzen für mobile Datenservices durch die EU-Regulierung ihre Preise. So soll die Preisobergrenze ab 2012 laut EU-Kommission bei maximal 1,07 Euro pro MB liegen.

Für das restliche Europa und Nordamerika können Vertragskunden ebenfalls 82 Prozent beim mobilen Surfen sparen. Hier zahlen sie bei einer 10-kB-Taktung nur noch 2,99 Euro je MB. In allen anderen Urlaubsländern zahlen die Kunden pro MB und bei einer 10-kB-Taktung ab Oktober 5,99 Euro.

Ausführliche Infos zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
  • Handytarife

    Auslandstelefonate in der EU ab Mai 2019 günstiger

    Die Roaming-Gebühren für Anrufe oder SMS in Ländern der EU wurden schon 2017 abgeschafft. Wer aber beispielsweise aus Deutschland in Spanien anrufen will, muss aber teilweise immer noch hohe Gebühren zahlen. Ab Mai 2019 wird damit Schluss sein.

  • Mobiles Internet

    LTE-Speed ohne Drosselung: Unlimited-Tarife im Check

    Mit O2 bietet nun auch der letzte der drei deutschen Mobilfunknetzbetreiber unlimitierte LTE-Tarife an. Doch kann O2 im Vergleich zu den Angeboten von Telekom und Vodafone punkten? Wir haben die Tarife gegenübergestellt.

  • Smartphone

    Hohe Kosten halten vom mobilen Surfen im Ausland ab

    Einer Umfrage zufolge halten nur wenige die hohen Kosten für mobiles Surfen im Ausland für gerechtfertigt. Die meisten würden bei einer deutlichen Preissenkung im Ausland vermehrt online gehen.

  • Handy Tarife

    Neues Lutea-Modell kommt zu Base

    Nach dem Base Lutea kommt ab Oktober das Lutea 2 zu Base, der Mobilfunkmarke der E-Plus-Gruppe. Wie der Vorgänger ist auch das neue Android-Smartphone im Paket mit einer Datenflat erhältlich. Der Hersteller ist das chinesische Unternehmen ZTE.

  • Smartphone

    E-Plus-Gruppe: Festpreis pro Anruf zur Kundenhotline

    Die E-Plus Gruppe legt neue Preise für die Kundenhotline fest. Ab sofort soll statt pro Minute pro Anruf abgerechnet werden. Je nach Länge des Gesprächs ist der Anruf so um einiges günstiger als vorher.

Top